Scharia-Polizei geht gegen 80.000 Bierflaschen vor

4. August 2010, 07:42
21 Postings

Alkoholgenuss ist im islamischen Norden verboten

Kano - Islamische Sittenwächterinnen haben im Norden Nigerias 80.000 Bierflaschen zerstört, um das Alkoholverbot durchzusetzen. Die islamischen Polizistinnen, rund ein Dutzend verschleierte Frauen von der sogenannten Scharia-Polizei Hisbah, zerschlugen in der Stadt Kano mit Stöcken, die Flaschen, begleitet von Rufen "Gott ist groß". An der Veranstaltung zur Stärkung der im Norden verbreiteten Scharia-Gesetzgebung nahmen auch Behördenvertreter teil. Kano ist die Hauptstadt des gleichnamigen nigerianischen Bundesstaates.

Das Bier war am Wochenende beschlagnahmt worden, als die Flaschen aus dem christlich geprägten Süden des Landes nach Kano geliefert wurden, wie die Hisbah-Chefin Saidu Dukawa sagte. Obwohl Alkoholgenuss in Kano verboten ist, werden Lokale in dem von Christen dominierte Viertel Sabongari mit Bier beliefert. Im Norden des Landes wenden etwa zwölf Staaten Scharia-Recht an. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Um das Alkoholverbot durchzusetzen haben die Behörden in der Stadt Kano im Norden Nigerias über 80.000 Bierflaschen zertrümmert.

Share if you care.