"Das macht schon Spaß zum Zuschauen"

5. August 2010, 22:28
19 Postings
  • Austria - Ruch

Karl Daxbacher (Trainer Austria): "Es war ein optimaler Spielverlauf, nach wenigen Minuten der Elfmeter und der Ausschluss für Chorzow. Besser kann es nicht laufen. Dann hat vieles geklappt, es gab gute Kombinationen und schöne Tore. Deshalb bin ich vor allem mit der ersten Spielhälfte zufrieden. Wenn man die Leistungsverhältnisse in Polen und Wien anschaut, waren wir klar die bessere Mannschaft. Wie wir hier phasenweise kombiniert haben, das macht schon Spaß zum Zuschauen. Ich habe keinen Wunschgegner für die Auslosung. Aber es wäre gut, wenn wir die erste Partie auswärts spielen."

Julian Baumgartlinger (Doppeltorschütze Austria): "Klar ist uns der Elfmeter entgegen gekommen mit der Führung und der Roten Karte. Das hat uns ins Konzept gespielt. Aber wir sind auch konzentriert geblieben, haben die Chancen in Tore umgemünzt und sind nie in Bedrängnis gekommen."

Waldemar Fornalik (Trainer Ruch Chorzow): "Dass die Austria die bessere Mannschaft ist, hat man gesehen. Aber wären wir zu Elft gewesen, hätten wir die Austria fordern können. Die Entscheidung Elfmeter und Rote Karte des Schiedsrichters war falsch. Ich muss meine Mannschaft trotzdem loben für das professionelle Auftreten nach dem Rückstand vom Hinspiel und der hoffnungslosen Ausgangssituation."

  • Tiflis - Sturm

Franco Foda (Sturm-Trainer): "Ich bin froh, dass wir weitergekommen sind. Es hat aber einige Dinge gegeben, die nicht gepasst haben. Mit zwei Mann mehr haben wir zu lässig und auch zu nachlässig gespielt. Es hat ein bisschen die Konzentration gefehlt. Aber man muss berücksichtigen, dass es sehr heiß und die Reisestrapazen enorm waren. Tiflis war hingegen ausgeruht. Für die nächste Runde habe ich keinen Wunschgegner. Wir müssen uns jetzt gut auf Rapid vorbereiten."

Andreas Hölzl (Sturm-Mittelfeldspieler): "Wir sind denkbar schlecht gestartet. Wir hatten in dieser Phase leichtfertige Ballverluste. Mit dem Elfmeter und der Roten Karte war die Sache dann aber mehr oder weniger erledigt. Ich hoffe, dass beim nächsten Europacup-Heimspiel das Stadion voll sein wird."

Christian Gratzei (Sturm-Tormann): "Wenn man so in ein Spiel startet, dann kommt man außer Tritt. Das ist uns passiert. Wir haben nicht unsere beste Leistung geboten, aber mit den zwei Roten Karten war die Sache erledigt."

  • Rapid - Beroe

Peter Pacult (Trainer Rapid): "Wir haben die Aufgabe gut bewältigt. Das schnelle Führungstor war ein großer Vorteil. Leider haben wir nicht gleich das zweite Tor gemacht. Bei der Terminansetzung ist vieles aufgegangen. Hätten wir das Salzburg-Spiel abgesagt, hätten wir dieses Erfolgserlebnis nicht gehabt. Dann wäre auch die Stimmung bei den Fans anders gewesen. Ob Jelavic bleibt oder geht liegt nicht in meiner Hand."

Nikica Jelavic (Doppeltorschütze Rapid): "Wir wussten von Beginn an, dass wir die bessere Mannschaft sind und dass wir weiter kommen, wenn wir unsere Leistung bringen. Die Wechselspekulationen zu den Glasgow Rangers will ich nicht kommentieren."

Ilian Iliew (Trainer Stara Sagora): "Das Spiel hat für uns mit dem frühen Gegentor schlecht begonnen. Dieser Verein hat seit 24 Jahren nicht mehr Europacup gespielt, da hat man gemerkt, dass zu wenig Erfahrung da ist. Wir haben gehofft, dass Rapid nach dem Sonntag-Spiel müde ist und wir hatten in der zweiten Spielhälfte auch unsere Chancen, haben sie aber leider nicht verwertet. Rapid kann im Play-off gegen jeden Gegner den Aufstieg schaffen, denn die Atmosphäre in diesem Stadion ist einzigartig."

Share if you care.