Streetfestival feiert am Ring die "pure Freude am Leben"

3. August 2010, 11:53
43 Postings

Mehr als 50 DJs und Acts - Veranstalter: Fest mit Loveparade nicht vergleichbar - Ring für den Verkehr gesperrt

Gut einen Monat nach der Regenbogenparade verwandelt sich die Wiener Ringstraße am 14. August einmal mehr in eine Partyzone. Verantwortlich dafür ist das Streetfestival. Mit 14 Trucks und über 50 DJs und Acts zieht der Feiertross ab 13.00 Uhr über die Prachtstraße und will mit Musikstilen von Techno bis Trance, von Hip-Hop bis Reggae die Massen zum Tanzen bringen. Erwartet werden rund 200.000 Besucher. Die Gefahr tragischer Zwischenfälle wie bei der Duisburger Loveparade bestehe nicht, versicherte der Veranstalter.

Das Streetfestival sei mit der Loveparade nicht vergleichbar, so eine Sprecherin. Das Gelände - sprich die Ringstraße - sei nicht eingezäunt, es gebe im Umfeld also genügend Ausgänge. Zudem sei das hiesige Open-Air-Spektakel wesentlich kleiner dimensioniert. "Am Ring finden seit 15 Jahren immer wieder Paraden statt", die Erfahrung zeige, dass keine Gefahr bestehe.

Abschlusskundgebung vor dem Rathaus

Der Startschuss des kostenlosen Events fällt bei der Staatsoper, danach gibt es acht Stunden lang Rambazamba. Die Abschlusskundgebung findet um 21.00 Uhr vor dem Rathaus statt. "Großer Spaß und pure Freude am Leben" stehen im Mittelpunkt des Geschehens, wie die Organisatoren betonen. In der Nacht wird dann zu Aftershowpartys in diversen Locations geladen.

Autofahrer dürften hingegen wenig Grund zum Feiern haben. Aufgrund der Veranstaltung wird der Ring für den Verkehr gesperrt. (APA)

Share if you care.