Suzuki vervierfacht Quartalsergebnis

3. August 2010, 11:37
posten

Tokio - Der japanische Autobauer Suzuki Motor hat aufgrund wachsender Umsätze in Indien das höchste Quartalsergebnis in den vergangenen zwei Jahren erzielt. Der Volkswagen-Partner überstand die Finanzkrise dank seiner Fokussierung auf kleine, vergleichsweise günstige Modelle wie den Swift besser als viele Konkurrenten. Dennoch hielt Suzuki am Dienstag an seiner vorsichtigen Jahresprognose fest. Der Autobauer rechnet mit Risiken durch den stärkeren Yen und des härter werdenden Wettbewerbs in Indien.

Suzuki wies für das Quartal von April bis Juni einen operativen Gewinn von 281 Mio. Euro (knapp 32 Mrd. Yen) aus, nach rund 60 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahresquartal und lag damit über den Erwartungen von Analysten. Für das Geschäftsjahr bis März 2011 rechnet der japanische Kleinwagenbauer weiterhin mit einem operativen Gewinn von rund 705 Mio. Euro. Analysten erwarten dagegen ein Ergebnis von 846 Mio. Euro.

VW hält 19,9 Prozent an Suzuki. Etwa die Hälfte der neuen Autos in Indien kommen von der indischer Tochter Maruti Suzuki India. Das Unternehmen rechnet jedoch mit einer Verschärfung des Wettbewerbs in Indien. (APA/Reuters)

Share if you care.