HTML5: Wie zukunftssicher ist ihr Browser?

3. August 2010, 11:39
127 Postings

Neuer Test untersucht die Unterstützung aktueller und kommender Web-Features - Chrome hat derzeit die Nase vorn

Eine gewisse Übereinstimmung scheint derzeit unter den großen Softwareherstellern der Branche zu herrschen, dass HTML5 die Zukunft des freien Webs sein soll. Eine Zukunft, die allerdings erst dann Realität werden kann, wenn ein Großteil der Browser all die mächtigen neuen Funktionen auch tatsächlich unterstützen, ein Situation die derzeit für die breite Masse allerdings noch etwas undurchschaubar ist.

Test

Etwas Licht in diese Angelegenheit will die Webseite HTML5test.com bringen, beim Aufruf wird der verwendete Browser auf die bereits unterstützten HTML5-Features geprüft und daraus ein Gesamt-Score erstellt. Zu den abgefragten Bereichen gehört hier etwa HTML5-Audio und -Video, die Unterstützung einzelner Codecs bringt allerdings nur extra ausgegebene Bonus-Punkte, da solche in der kommenden Spezifikation nicht fix vorgeschrieben sind.

Auswahl

Weitere Testbereiche betreffen Drag & Drop sowie die Canvas-Unterstützung oder auch Geolocation-Support, die 3D-Unterstützung mit Hife von WebGL wird ebenfalls abgefragt. Daraus lässt sich schon erkennen, dass der Test nicht auf jene Technologien beschränkt ist, die in der aktuellen Spezifikation bereits festgeschrieben sind, sondern auch vieles einbezieht, was zwar noch nicht ausdiskutiert ist, von vielen Herstellern aber bereits umgesetzt wird.

Ranking

Ein kurzer Test zeigt dabei, dass zumindest bei den verwendeten Tests bislang Google Chrome die Nase vorne hat, die aktuelle Entwicklungsversion erzielte unter Windows 217 Punkte. An zweiter Stelle Safari 5.01 mit 208 Punkten vor Firefox 4 Beta 2 mit 189 Punkten. Am unteren Ende der Skala bleibt die IE9 Platform Preview mit 84 Punkten. Posten Sie Ihre eigenen Ergebnisse im Kommentarbereich! (apo, derStandard.at, 03.08.10)

  • Artikelbild
    screenshot: redaktion
Share if you care.