Arabische Fernsehserie: "First Love" in Wien

3. August 2010, 10:54
1 Posting

Jordanisch-österreichische Koproduktion wird in 19 arabischen Ländern ausgestrahlt - Jordanische Studentin im Kampf gegen Wiener Drogenhandel

Wien - Am kommenden Wochenende fällt der Startschuss zu den Dreharbeiten einer arabischen Fernsehserie in Wien: "First Love", ein Drama über Liebe, Familie und Verbrechen, wird in 19 arabischen Staaten ausgestrahlt und ist eine Koproduktion der jordanischen Produktionsfirma "Ramada for Media Production" und der österreichischen "Sphinx Films". In 18 der insgesamt 30 Folgen werden die österreichischen Szenen zu sehen sein.

"First Love" wird gestaltet von Said Hawari und ist laut Presseunterlagen die erste jordanische Fernsehserie im "Genre eines modernen Dramas". Die Geschichte dreht sich um das Leben von fünf Geschwistern in Ammann. Rima (Farah Bsieso) kommt dabei als jordanische Studentin nach Wien und gerät in die Fänge des Drogenhandels mit dem Nahen Osten. Im gemeinsamen Kampf gegen das Netzwerk verliebt sie sich schließlich in den Polizisten Mamdouh (Nedal Najem).

Die "Sphinx Film", die laut Aussendung "intensive Kontakte mit fast allen arabischen Ländern" unterhält, hofft mit der Zusammenarbeit auf den "Ausbau der kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und dem gesamten arabischen Raum" sowie auf "eine nicht zu unterschätzende Werbung für den Österreich-Tourismus". (APA)

Share if you care.