Android zieht dank rasantem Wachstum am iPhone vorbei

  • Die Marktanteile fest im Biss: Android erlebt derzeit einen beeindruckenden Aufstieg.
    foto: archiv

    Die Marktanteile fest im Biss: Android erlebt derzeit einen beeindruckenden Aufstieg.

In den USA - Beinahe 900 Prozent Steigerung bei weltweiten Absatzzahlen

Wer anekdotisch zwischen dem eigenen Umfeld und der Wahrnehmung in öffentlichen Verkehrsmitteln festgestellt hat, dass die Verbreitung von Android-Smartphones in den letzten Monaten rasant zugenommen hat, darf sich nun gleich durch zwei aktuelle Statistiken bestätigt sehen. So berichtet der Marktforscher Nielsen Company, dass im zweiten Quartal 2010 bereits 27 Prozent aller in den USA neu gekauften Smartphones mit Googles mobilem Betriebssystem ausgestattet sind. Eine Zahl mit der man erstmals auch die Konkurrenz von Apple in die Schranken weist, das iPhone OS (jetzt: iOS) war im Vergleichszeitraum auf 23 Prozent aller Geräte zu finden.

Kurve

Betrachtet man die Entwicklung über die letzten Monate sieht man seit dem vierten Quartal 2009 einen geradezu kometenhaften Aufstieg von Android, damals fand sich das Linux-basierte System gerade einmal auf sechs Prozent aller frisch erworbenen Smartphones. Ein Wachstum, das wohl nicht zuletzt von der damals vorgenommenen Markteinführung des Motorola Droid - und der damit verbundenen intensiven Werbekampagne des US-Mobilfunktbetreibers Verizon - ausgelöst wurde.

Zu den konkreten Vergleichszahlen sei natürlich angemerkt, dass solche Statistiken auch durch Produktzyklen beeinflusst werden, insofern ist wohl davon auszugehen, dass die Kurve des iPhone OS mit der Veröffentlichung des iPhone 4 im dritten Quartal wieder eine Wendung nach oben nehmen wird. Auch bedeutet ein geringerer prozentueller Anteil am Gesamtmarkt nicht, dass die Absätze des iPhone zurückgegangen wären, nur eben dass der Mitbewerb in Form von Android derzeit wesentlich flotter wächst.

Treue

Eine weitere Zahl von Nielsen verdeutlicht dann auch, dass sich Apple noch keine großen Sorgen um sein Geschäft machen: 89 Prozent der eigenen KundInnen wollen dem iPhone auch bei neuen Modellen treu bleiben, bei Android ist dieser Wert mit 71 Prozent wesentlich niedriger. Zudem spielen immerhin 21 Prozent der derzeitigen Android-NutzerInnen mit dem Gedanken sich künftig ein iPhone zu kaufen.

Boom

Dass der Android-Boom mittlerweile aber auch jenseits der USA beeindruckende Ausmaße angenommen hat, zeigen die Zahlen von Canalys: Demnach sind die weltweiten Verkäufe von Smartphones mit dem Google-Betriebssystem im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um satte 886 Prozent angewachsen. In den USA war diese Entwicklung sogar leicht unterdurchschnittlich, mit 851 Prozent listet man hier die Zuwächse auf. Zum Vergleich: Der weltweite Smartphone-Markt hat im selben Zeitraum um 64 Prozent zugelegt.

Lokale Zahlen

Ein Boom, der auch an den LeserInnen von derStandard.at nicht spurlos vorübergegangen ist, wie ein Blick auf unsere Statistiken verdeutlicht. Allerdings hat dieser Wachstumsschub hierzulande mit ein paar Monaten Verzögerung zu den USA stattgefunden: Während Android-Smartphones bei der Zahl aller Zugriffe auf derStandard.at bis April relativ stabil lagen - damals bei 0,27 Prozent - hat sich dieser Wert bis zum Juli beinahe vervierfacht - 1,04 Prozent ist hier nun der aktuelle Wert. Betrachtet man das Web-Ressort gesondert, zeigt sich eine ähnliche Entwicklung, wie zu erwarten aber in deutlich intensiverer Ausformung: Von 0,61 auf 2,08 Prozent ging es hier in den letzten drei Monaten aufwärts. (apo, derStandard.at, 03.08.10)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 354
1 2 3 4 5 6 7 8
Naja ---

--- der Android ist leider auch eine elektronische Fußfessel. Gebt Elsner einen Androiden und lasst ihn frei.

danke google

Das Einzige was ich mir von Apple kaufe sind Aktien...

Der einzige Grund...

...für ein Iphone statt Android ist der Anschluss. Jedes Hotelzimmer hat mittlerweile ein Cradle.

Ein USB-Mini bzw. Mikro ist inzwischen überall wirklich Standard. Im Unterschied zu den eingebildeten Cradles, die mir nichtmal in Viersternhotels untergekommen sind.

Das Apple sich nicht an den neuen USB-Mikro-Standard hält ist klar ein Riesennachteil des iPhones.

Fakes included?

Nachdem ich selbts ein Jave-Phone aus China gekauft habe weil die sehr geschickt das als Android-like bezeichnet hatten, glaube ich die Statistik nicht.

Android-like?

Sorry, aber ich glaube nicht, dass die Anzahl derer die auf eine derart dämliche Masche reinfallen, irgendeine statistische Relevanz hat.

unterschätzen sie nicht die geiz-ist-geil lebensart :D

Die Geschichte wiederholt sich!

Google wird mit Android zum Monopolisten werden ähnlich wie Microsoft damals beim Betriebssystem. Apple hat zwar nach wie vor nichts zu fürchten und steht sicherlich durch das stärkere Produktportfpolio besser da wie damals, ist aber verdammt dazu, dass jedes einzelne iPhone ein Erfolg wird: Denn sie haben nur eines. Ein Fehler oder ein EINZIGES Mal, wo nach einem iPhone Launch ein besseres und weit billigeres (Xbox-Philosophie) Handy auftaucht und schon ist Apples Marktanteil gewaltig in Gefahr.

Für mich nur eine Frage der Zeit bis Apple seine Stellung verliert.

du bist ja putzig. redest vom größeren portfolio und schreibst dann (der teil ist richtig), das apple nur sehr wenige produkte hat (=kleines portfolio). manchmal erstaunt mich euer geschwafel, obwohl man eigentlich schon einiges gewohnt ist.

Apple ist mit dem I Phone am Weltmarkt erst auf Platz 6 bei den Absatzzahlen !

Samsung auf Platz 2 was sagt uns das:

Apple hat nur ein Produkt sollte nur eine Serie ein Misserfolg werden so könnte es bereits das aus bedeuten ein großes Risiko.

Am PC Markt haben sie nur einen Anteil von 3,8 Prozent.

stärkere Produktportfolio ... als (orig:wie?) damals

also nicht stärkeres Portfolio als alle Konkurrenzhandys, sondern iPhone heute stärker als Apples Produkte in den 80er Jahren, wo es nicht gegen Geld und gute Worte auch nur zu UNIX oder Windows-PCs kompatible Netzwerkprotokolle (TCP/IP !!!) gab.

Damals war allen klar, dass es trotz der starken Produkte den Markanteil für Apple-Systeme aufgrund der Kommunikationsuntauglichkeit tragisch zerlegen wird. Nur die Apple-Leute haben's nicht mitbekommen.

also ich lese da nirgends "größer" sondern nur "stärker" und "stärker" hat mit "größer" nix zu tun...

ich werd ja nie verstehen

warum es bei apple nur ein einziges modell zu kaufen gibt. Ist so wie wenn toyota nur ein einziges modell anbietet.

würde trotzdem nicht darauf wetten,... selbst die medienhatz auf das hochstilisierte "Antennenproblem" kann das iPhone 4 nicht aufhalten - zu Recht, wenn man sich dieses Teil mal genau ansieht,...

Und wenn man sich die letzten 5 Jahre ansieht, ist Apple kein einziger Flop passiert, sei es ob es Macbooks, iMacs, iPods,... angeht...

Das iPhone 4 hat bereits einen Verkaufseinbruch. glaubst Apple hielt die desaströse Pressekonferrenz spasshalber ab?

Und alle Konsumentenschutzorganisationen raten vom Kauf des iPhone 4 ab, weil es defekt ist. Defekt. Ist das jetzt endlich in deinen Kopf gegangen, Sektenjünger?

"kein einziger Flop"?

vom Konzept:
MacBook Air - wurde schon genannt.

Qualitätsmängel:
Time Capsule
http://timecapsuledead.org/

Doch

Macbook Air... vollkommen unbrauchbares Gerät dass leider bis zur jetzigen Revision thermische Probleme hat.
Ich hatte selber einige Monate diese Gurke.
Es gab mehrere Macbook Serien mit massiven Problemen.
Apples Prioritäten liegen mittlerweile beim iPhone das merkt man leider.

Na bitte...

Das freut doch einen Apple User...gratuliere ...das sind dann alle die sich kein iPhone/iPads/Mac leisten können...
Denke auch nicht, das das Apple doch nur annähernd kitzelt,siehe bitte Absatzzahlen letzes Quartal & Aktienkurs,das spricht schon für sich selber...
Wie auch immer, freut mich für die Entwickler, Mitbewerb ist immer gut..

Ich habe 2 HTPCs, 5 Notebooks, 2 Plasmas, 3 Spielekonsolen, 1 Beamer, 10 Nokia-Handys, 3 aktuelle Android-Smartphones und auch noch ein iPhone 3GS.

Na - wer ist jetzt der Coole von uns?

Für etwas doppelt so viel auszugeben, dass nur halb so viel kann und sich dann auch noch was darauf einzubilden - dazu muss man echt Eier aus Stahl haben. Glückwunsch!
Typen wie Du seid doppelt bemitleidenswert!

Jeder der ein iPhone/iPads/Mac usw... für ein Statussymbol hält,

sollte sich doch lieber fragen: "Was habe ich in meinem Leben falsch gemacht und warum habe ich bisher nichts erreicht?"

armes kind

wirst durch dein iphone aber auch erst ein teeny, gell? wart einfach ab, das großwerden geht eh fast von selber!

"die es sich nicht leisten können"

boar...

wahnsinn, sie sind so cool und können sich ein apple-produkt leisten? wahnsinn, zeigens doch nochmal ihr iphone.. wow... sie sollten es jetzt auch hochhalten, damit es auch jeder andere sehen kann, wahnsinn. einer der es sich leisten kann... boar...

sorry, aber ich glaub sie sind nicht gerade reif genug für den freien markt ;)

" . . .nicht leisten können"

danke. sie haben mir heute das erste grinsen aufs gesicht gezaubert.

"...es sich nicht leisten WOLLEN" wäre wohl treffender

Posting 1 bis 25 von 354
1 2 3 4 5 6 7 8

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.