Sündenfall samt Scherben

2. August 2010, 17:14
posten

Daniel Pascals Freilufttheater beim Schloss Traun

Ganz der sommerlichen Leichtigkeit verschreibt sich Daniel Pascals Freilufttheater beim Schloss Traun. Kleists Lustspiel Der zerbrochne Krug bleibt hier ganz der komödiantischen Interpretation verhaftet - Regisseurin Ursula Ruhs lässt die psychologischen Möglichkeiten des Dramas unterspielen.

Dorfrichter Adam, der seinen eigenen Sündenfall samt Scherben zu prozessieren hat, ist hier ein unsteter Geist. Flapsig in Gesten und Gedanken, gibt Pascal den Schuldigen, der meint, nicht gefasst zu werden, solange er in Bewegung ist. Allzu statisch wirken daneben die weiteren Akteure. Die fiese Strebsamkeit des Gerichtsschreibers Licht (Theo Helm) findet vor allem in Pedanterie ihren Ausdruck. Dass er selbst nicht ganz ehrenhaft ist, bleibt Andeutung. Die Klägerin Frau Marthe (Katharina Bigus) darf lang und breit den zerstörten Krug bedauern, die Chiffre für die zerbrechliche Unschuld ihrer Tochter ist dem Lamento aber nicht eingraviert.

Der gestrenge Rat Walter (Alfred Rauch) wohnt dem Prozess als ruhender Pol bei, die Strenge seines Stehkragens setzt sich in der eisernen Miene fort. Erst als er den Richter beinahe zum Schuldgeständnis lockt, darf detektivische Lust aufblitzen. Den Kontrapunkt zu Adam setzt Regisseurin Ruhs selbst: Als Zeugin Brigitte bringt sie den Richter letztlich zu Fall, der allzeit Fluchtbereite sucht das Weite. (wo, DER STANDARD/Printausgabe, 03.08.2010)

Schloss Traun, 07229/ 620 32; 4., 5., 8. 8. 20.00

Share if you care.