USB-Stick: Unendliche Kapazität dank WLAN

2. August 2010, 14:34
22 Postings

"Infinite USB Memory Drive" streamt Daten von Host-Laptop

Beim Start-up Infinitec  können Nutzer jetzt den "Infinite USB Memory Drive" (IUM) vorbestellen, der eine praktisch unbegrenzte Kapazität verspricht. "Der IUM bietet aber keine Storage wie herkömmliche USB-Sticks", sagt Infinitec-CMO David McKern gegenüber pressetext. Vielmehr setzt der Stick darauf, dass er via WLAN mit einem Host-Laptop verbunden ist. Von diesem können große Datenmengen direkt an jenes Gerät gestreamt werden, an dem der Stick steckt.

Der Stick unterstützt zudem Dual-WLAN. Dabei fungiert er praktisch als WLAN-Brücke zwischen Router oder Hotspot und dem Host-PC. Dieser behält dadurch seine Internetverbindung auch dann, wenn er gerade über den IUM Daten streamt - ob nun Dateien an einen anderen Computer, eine Musiksammlung auf einen Media Player oder ganze Filme auf die Konsolen-Festplatte.

Keine Probleme bei Datenmassen

Der IUM verspricht die Lösung für das Problem, dass mit normalen USB-Sticks große Datenberge nicht auf einmal verschoben werden können. Der Schlüssel dazu ist die Software Infinite Portal am Host-PC. "Der User kann jede Datei oder jeden Folder durch Drag & Drop für den IUM verfügbar machen", erklärt McKern. Im Prinzip können ganze Festplatten und angeschlossene Storage-Lösungen derart freigegeben werden, wodurch der Stick zumindest virtuell die Kapazität all dieser Datenträger hat. Dank 802.11n-Standard unterstützt der Infinitec-Stick dann WLAN-Übertragungen mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde.

Somit ist es beispielsweise möglich, selbst Full-HD-Filme schnell genug für die direkte Wiedergabe an einen Fernseher zu streamen. Zudem verspricht das System bei Verlust oder Diebstahl hohe Sicherheit, da keine Dateien tatsächlich am Stick gespeichert werden. "Der Nutzer des IUM sieht nur die ausgewählten Dateien und das nur, solange er sich in WLAN-Reichweite befindet", betont der Infinitec-Sprecher. Allerdings bedeutet das, dass man nicht wie mit einem normalen USB-Stick Freunden einfach Dateien mit nach Hause geben kann.

Re-Design macht flexibel

Erstmals demonstriert hatte Infinitec den IUM im Rahmen der CES Anfang Januar. Seither wurde am Design des Sticks nachgebessert. Ziel war neben einem attraktiven Look auch, dass der IUM problemlos auf eher beengte USB-Anschlüsse wie bei der Xbox 360 passt. Als scheinbarer USB-Stick kann der IUM praktisch an jedes Gerät mit entsprechendem Port angesteckt werden. Als Host-Laptop kommen zunächst nur Windows-Rechner in Frage. "Wir arbeiten derzeit an Mac- und Linux-Versionen der Software", betont aber McKern.

Der Infinite USB Memory Drive kann auf der Hersteller-Webseite zum Preis von 129 Dollar vorbestellt werden. Bis zum Lieferbeginn am 31. August verspricht das Unternehmen Kunden weltweit kostenlosen Versand. In weiterer Folge wir der WLAN-Stick auch über Partner in Europa angeboten werden. Der Preis soll dann 95 Euro betragen.(pte)

 

Share if you care.