Der "Ohne Papier Flieger"

2. August 2010, 11:09
36 Postings

Singapore Airlines will das Papier von Bord verbannen. Erster Schritt ist die Umstellung der Bord-Magazine auf E-Books

Singapore Airlines hat auf dem Weg zu mehr Umweltfreundlichkeit nun eine weitere Möglichkeit gefunden, Ressourcen zu sparen. In Zukunft will die asiatische Airline weitgehend auf Papier an Bord verzichten. Um das zu erreichen , will man als ersten Schritt die drei Inflight-Magazine in gedruckter Form aus der Passagierkabine verbannen und durch E-Books ersetzen.

So wird es das SliverKis, das Kris Shop und das Kris Word schon bald nur noch in Form von Bits und Bytes geben. Umgesetzt werden soll das Projekt in Zusammenarbeit mit der in Singapur beheimateten Firma SmatPapers Aviation Pte Ltd. Die verwendete Technologie konvertiert Zeitschriften- und Zeitungsinhalte zu digitalen Daten. Diese können dann über das Inflight-Entertainment-Programm gelesen werden.

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen dann auch alles andere Papier von Bord verschwinden. Dazu gehören Menükarten und mehr als einhundert internationale und nationale Magazine und Zeitungen. Darüber hinaus soll es auch eigene E-Zeitungen und E-Magazine an Bord geben.

Damit wird Singapor-Airlines die erste Fluggesellschaft weltweit, die sich diese neuen Technologien zu Nutze macht. Das Panasonic eX2 soll erstmals in den neuen Boeing 777-300-Fliegern eingesetzt werden, es folgen mehrere A380-Flieger sowie weitere Boeing 777-300 die mit dem Inflight-Entertainment-System ausgestattet werden.

Abgesehen davon, dass mit diesem Unterfangen große Mengen an Papier gespart werden, wird auch das Fluggewicht reduziert. (red)

Informationen: Singapore Airlines

  • Die Zeitung in der Rückenlehne spart Papier und Gewicht.
    foto: singapore airlines

    Die Zeitung in der Rückenlehne spart Papier und Gewicht.

Share if you care.