Wiener Börse schließt am Montag sehr fest

2. August 2010, 18:12
posten

Starker Wochenauftakt

Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei moderatem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 48,65 Punkte oder 1,96 Prozent auf 2.532,51 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 33 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.500 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +1,86 Prozent, DAX/Frankfurt +2,34 Prozent, FTSE/London +2,64 Prozent und CAC-40/Paris +2,98 Prozent.

Auch das internationale Umfeld zeigte sich von seiner freundlichen Seite. Am Nachmittag drehten die Märkte nach über den Erwartungen gelegenen US-Konjunkturdaten noch deutlicher nach oben. "Die Daten haben für einen zusätzlichen Schub gesorgt", hieß es aus einem Handelsraum.

Ein europäischer Branchenvergleich zeigte Finanztitel und Rohstoffwerte unter den größeren Gewinnern. Marktbeobachter begründeten den positiven Sektor-Trend bei den Banken auch mit den von HSBC und der BNP Paribas veröffentlichten Ergebniszahlen. Auch die heimischen Bankwerte konnten nach den Freitagsverlusten wieder Boden gutmachen.

Raiffeisen International konnten sich in dem starken europäischen Umfeld deutlich um 4,57 Prozent auf 36,48 Euro steigern. Erste Group schlossen nach festerem Verlauf noch um 0,67 Prozent höher bei 31,00 Euro. Merrill Lynch hat die Einstufung für die Erste-Aktien von "buy" auf "neutral" und das Kursziel von 34,6 auf 33,0 Euro gekürzt. Unter den Versicherern zogen Vienna Insurance Group 3,42 Prozent nach oben auf 37,68 Euro.

voestalpine zählten mit einem Kursanstieg um 3,48 Prozent auf 25,41 Euro ebenfalls zu den größeren Gewinnern. RHI steigerten sich um 3,95 Prozent auf 23,79 Euro. Der Feuerfestkonzern legte am Dienstag Ergebnisse vor.

Gut in Form zeigten sich auch Wienerberger, die um 4,28 Prozent auf 11,10 Euro gewannen. "Die Aktien sind nach oben ausgebrochen und sehen nun auch aus charttechnischer Sicht ganz gut aus", hieß es von einem Marktteilnehmer. Flughafen Wien führten die Gewinnerliste mit plus 5,80 Prozent auf 46,85 Euro an.

OMV verbesserten sich um 1,81 Prozent auf 26,15 Euro. Hingegen schlossen Telekom Austria nach schwächerem Verlauf unverändert bei 9,88 Euro. "Hier wurden Gewinne mitgenommen", kommentierte ein Händler mit Verweis auf die jüngsten Zugewinne bei der Aktie. Die Titel der Post gaben um 0,56 Prozent auf 20,40 Euro nach. (APA)

Die zehn größten Kursgewinner von Montag

1. SCHLUMBERGER AG VZ +8,57 Prozent
2. FLUGHAFEN WIEN AG +5,80 Prozent
3. S&T SYSTEM INT.&TECH. DISTR.AG +5,45 Prozent
4. RAIFFEISEN INT. BANK-HLDG AG +4,57 Prozent
5. WIENERBERGER AG +4,28 Prozent
6. BRAIN FORCE HOLDING AG +3,96 Prozent
7. RHI AG +3,95 Prozent
8. VOESTALPINE AG +3,48 Prozent
9. VIENNA INSURANCE GROUP +3,42 Prozent
10. INTERCELL AG +3,38 Prozent

Die zehn größten Kursverlierer von heute

1. STADLAUER MALZFABRIK AG -1,61 Prozent
2. BENE AG -1,54 Prozent
3. SW UMWELTTECHNIK AG -1,04 Prozent
4. CONSTANTIA PACKAGING AG -0,83 Prozent
5. FRAUENTHAL HOLDING AG -0,82 Prozent
6. EVN AG -0,73 Prozent
7. OESTERR. POST AG -0,56 Prozent
8. CA IMMO INTERNATIONAL AG -0,09 Prozent
9. ROSENBAUER INTERNATIONAL AG -0,03 Prozent
10. CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -0,02 Prozent

Share if you care.