Personalchefs: Selbstbilder und Defizite

1. August 2010, 15:52
6 Postings

Mehr als zwei Drittel stellen sich selbst ein gutes Zeugnis für ihr Krisenmanagement der vergangenen zwei Jahre aus

Personalchefs sonnen sich offenbar in einem interessanten Selbstbild. Das zeigt die jüngste Umfrage der Managementberatung Kienbaum unter fast 200 Personalverantwortlichen in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Mehr als zwei Drittel stellen sich selbst ein gutes Zeugnis für ihr Krisenmanagement der vergangenen zwei Jahre aus. Na dann. Allerdings passt das nicht zu den rapid ansteigenden psychischen Erkrankungen (die in Arbeitsunfähigkeit enden). Irgendwo scheint es an Bindung an die Firma, Motivation, Sinn und Wertschätzung zu hapern. Es passt auch nicht zum anhaltenden Mangel an Fachexperten (von der IT bis zum Vertrieb).

Irgendwo scheint es da mit der Ausbildung, der Attraktivität, dem Talentmanagement zu hapern. Ganz zu schweigen von niedriger Erwerbsquote von Alten, weniger Cash für Frauen ... Was ist in der Krise als "Chance" also so besonders gut gelungen? (Karin Bauer/DER STANDARD; Printausgabe, 31.7./1.8.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wenn die Motivation unterm Hund ist.

Share if you care.