10.000ste Besucherin von "Fish and Chips, Twice Please?!"

13. August 2010, 10:47
posten

10.000ste Besucherin der Ausstellung "Fish and Chips, Twice Please?!" im freiraum quartier21 INTERNATIONAL

Wien (OTS) - Sechs Wochen nach der Eröffnung begrüßte Wolfgang Waldner, Direktor des MuseumsQuartier Wien, die 10.000ste Besucherin in der britischen Modeausstellung "Fish and Chips, Twice Please?!".

Mit Athina Zoi hat der Zufall eine Jubiläumsbesucherin aus Athen gewählt, die auf ihrem Wien-Besuch auch den freiraum quartier21 INTERNATIONAL im MQ aufsuchte. Die Reaktionen der 25-Jährigen Kunststudentin reichen on "farbenfroh", "experimentell", "großartige Atmosphäre" bis "weckt positive Emotionen". Die beiden Kuratorinnen Polona Dolzan und Emma Bell gratulierten Athina Zoi, überreichten einen Geschenkkorb und führten durch die Ausstellung.

Das quartier21 realisiert im Rahmen der Programmreihe "freiraum quartier21 INTERNATIONAL" internationale und länderübergreifende Ausstellungsprojekte in Kooperation mit dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten. Nach Ausstellungen zu Design aus Mitteleuropa, Mode aus Italien und Digitale Kultur aus der Schweiz wird noch bis 12. September zeitgenössisches Modedesign aus Großbritannien bei freiem Eintritt im MQ präsentiert. "Fish and Chips, Twice Please?!" ist mit 10.000 BesucherInnen ein Publikumsmagnet.

Nationale und internationale Medien aus Ländern wie Großbritannien, Deutschland, Türkei und Spanien berichteten über die Ausstellung und das Rahmenprogramm. Rund 90 Berichte wurden bisher zu "Fish and Chips, Twice Please?!" veröffentlicht.

"Der große Zuspruch, den unsere Ausstellung bisher erfahren hat, zeigt, dass sich Menschen in Wien für britisches Modedesign begeistern lassen. Ich bedanke mich bei den Kuratorinnen, KünstlerInnen und DesignerInnen, Kooperationspartnern, Sponsoren und dem quartier21-Team. Neben Emma Bell und Polona Dolzan sind während der gesamten Laufzeit DesignerInnen und Künstlerinnen als Artists-in-Residence im MQ zu Gast. Der Publikumserfolg und das anhaltende Medieninteresse an 'Fish and Chips, Twice Please?!' bestätigen das internationale Kunst-und Kulturaustauschprogramm des quartier21, über das erfolgreiche Ausstellungsprojekte wie dieses trotz kleiner Budgets entstehen können", resümiert Dr. Wolfgang Waldner, Direktor MuseumsQuartier Wien.

Viel Aufmerksamkeit erregte auch das Begleitprogramm zur Ausstellung. Bisher wurden Podiumsdiskussionen mit Alison Clarke von der Universität für angewandte Kunst Wien, Oriole Cullen vom Victoria and Albert Museum in London und Hutdesigner Klaus Mühlbacher veranstaltet. Daneben fanden Clubabende, Präsentationen von Dashing Tweeds und Riitta Ikonen und Designworkshops für Kinder und Jugendliche statt, die in Zusammenarbeit mit dem Bund Europäischer Jugend / Junge Europäische Föderalisten Österreich und Designers Against AIDS organisiert wurden.

"Diese positive Resonanz ist überwältigend", freuen sich die beiden Kuratorinnen Polona Dolzan und Emma Bell. Fish and Chips, Twice Please?! Britisches Modedesign bis 12.09.2010, täglich 10-19h

Ort: freiraum quartier21 INTERNATIONAL (Nähe U2 Station

MuseumsQuartier)

quartier21/MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien

 

Share if you care.