Saint's Row 3 "konkurriert nicht mit GTA"

30. Juni 2010, 16:11
14 Postings

THQ-Vizepräsident erklärt Wandel - Man möchte weg vom "Gangsta"-Image

Danny Bilson, Vizepräsident von THQ, erklärte gegenüber dem CVG-Magazin, dass sich der dritte Teil von Saint's Row deutlicher von Rockstars GTA-Serie abheben werde. Man möchte weg vom "Gangsta"-Image, sagte Bilson im Gespräch auf der E3 in Los Angeles.

Image

Es wird "definitiv nicht um Gangsta" gehen, führt Bilson aus. "Wir konkurrieren nicht mit GTA. Wir heben uns diesmal noch mehr von GTA ab. Das neue Saint's Row wird weniger urban", meint Bilson. "Es macht mehr Spaß und ist lustiger und verrückter als der Vorgänger".

GTA-Begeisterung

Auch fand der THQ-Verantwortliche Worte für die Konkurrenz von Rockstar Games: "Ich liebe GTA - besonders das letzte, das hat mich aus den Socken gehauen". Saint's Row sei im Gegensatz dazu aber wesentlich Cartoon-lastiger. Die einzige Gemeinsamkeit mit GTA sei die offene Spielwelt und die damit verbundene Freiheit. Doch auch dabei habe sich einiges geändert, mitunter gäbe es neue Gangs in einer neuen Welt wo nicht alle kriminell seien.

Überarbeitung

THQ hütete sich in Los Angeles davor Saint's Row 3 der Öffentlichkeit vor Augen zu führen, vielmehr würde mann sich nun ein Jahr auf die "Erneuerung der Technologie" konzentrieren, schließt Bilson ab. (pd)

  • Saint's Row 3 wird voraussichtlich noch ein Jahr auf sich warten lassen.
    foto: thq

    Saint's Row 3 wird voraussichtlich noch ein Jahr auf sich warten lassen.

Share if you care.