US-Privatwirtschaft mit weniger neuen Stellen

30. Juni 2010, 14:51
1 Posting

New York - Die US-Privatwirtschaft hat im Juni weniger neue Stellen geschaffen als erhofft. Einer am Mittwoch veröffentlichten Erhebung der privaten Arbeitsagentur ADP zufolge stieg die Zahl der Jobs in der Privatwirtschaft um 13.000. Analysten hatten mit einem Plus von 60.000 gerechnet. Zugleich revidierten die Experten die Zahl für Mai nach oben: Im vergangenen Monat wurden 57.000 neue Arbeitsplätze eingerichtet, nachdem zunächst von einem Plus von 55.000 die Rede war. (APA/Reuters)

Share if you care.