Fahrraddieb nach Verfolgungsjagd gestellt

30. Juni 2010, 14:32
26 Postings

Dieb hatte Räder am Vortag gestohlen und auf Kastenwagen geladen - Polizei verfolgte Mann bis in die Slowakei

Eisenstadt - Über zwei Staatsgrenzen hinweg haben Polizisten in der Nacht auf Mittwoch einen Fahrraddieb verfolgt und ihn schließlich in der Slowakei gestellt. Die Beamten haben den Kastenwagenwegen wegen Diebstahlverdachts schon in Kittsee im Bezirk Neusiedl am See  zu  stoppen versucht. Statt anzuhalten, stieg der 45-Jährige dann aber aufs Gas und raste in Richtung Grenze.

Der Flüchtige raste durch zwei slowakische Ortschaften und fuhr danach auf ungarisches Staatsgebiet. Bei einer Tankstelle wendete er und machte sich auf den Rückweg in die Slowakei. Doch die Polizisten ließen sich nicht abschütteln.

In der Ortschaft Dobrohost wollte der Verdächtige über einen Feldweg flüchten. Dann blieb er mit dem Wagen hängen und versuchte, davon zulaufen. Die Polizisten holten ihn jedoch ein und verhafteten den 45-Jährigen. Im Fahrzeug des Mannes fanden die Beamten fünf hochwertige Markenfahrräder, die in Wien gestohlen wurden. Der Verdächtige gab zu, dass er die Räder am Dienstag in Wien gestohlen hatte. (APA)

Share if you care.