Sauerstoff kann UV-Einstrahlung entgegen wirken

30. Juni 2010, 14:20
5 Postings

Japanische Forscher führten Versuche mit felllosen Mäusen durch

Tokio - Die Bildung von Hautfalten nach zu starker Sonneneinstrahlung hält sich in Grenzen, wenn die Haut in Kontakt mit viel Sauerstoff kommt: Das haben japanische Forscher um Shigeo Kawada von der Universität Tokio anhand von Mäusen gezeigt. Wie sie in der Zeitschrift "American Journal of Physiology" berichten, lassen sich auf diese Weise Gewebeschäden durch UV-Strahlung bremsen. Das Ergebnis war auf Molekülebene sowie auch in der sichtbaren Hautalterung der Tiere festzustellen.

Für ihr Experiment beleuchteten die Forscher felllose Mäuse für fünf Wochen an jeweils drei Tagen mit einer speziellen Lampe, die UVB-Strahlen aussendet. Einige der Tiere setzte man unmittelbar danach für zwei Stunden in eine Kammer, in der die Luft besonders hohen Sauerstoffanteil hatte. Im Vergleich zu einer Kontrollgruppe bildeten alle UV-bestrahlten Mäuse Falten und eine verdickte Epidermis. Bei der Sauerstoff-Gruppe war diese Hautalterung jedoch geringer ausgeprägt, wie auch Gewebeuntersuchungen bestätigten.

Vom freudigen Stürmen zum Sonnenbad mit anschließender Sauerstoffdusche (falls verfügbar) sei dennoch eher abgeraten: Ob dieser Prozess auch beim Menschen umsetzbar ist, müsse erst geklärt werden, räumen die Forscher ein. (pte/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.