Österreichs Internetnutzung hinkt Top-Staaten hinterher

30. Juni 2010, 12:59
posten

Rund die Hälfte der Österreicher ist täglich online, womit das Land den europäischen Vorreitern um ein bis zwei Jahre hinterherhinkt, warnte Ericsson-Experte Christian Untersteiner am Mittwoch vor Journalisten. Laut einer Umfrage des schwedische Telekomausrüsters ist es 47 Prozent der befragten österreichischen Intensivnutzer wichtig, ständig online zu sein. In Summe aller Befragten (1.250 Personen) waren es hingegen 18 Prozent.

Das stärkste Wachstum verzeichnen die Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook und das Video-Schauen. Ein weiterer Trend sei die mobile Internetnutzung. "Das World Wide Web verlagert sich vom Schreibtisch in die Hosentasche. Die Konsumenten wollen Zugang ins Internet, egal wann, wo und wie. Gleichzeitig steigt die Zahl der Anwendungen", betonte Untersteiner. (APA)

 

Share if you care.