Betrunkener Tiroler fuhr auf drei Rädern

30. Juni 2010, 12:56
11 Postings

Autofahrer hielt erst an, als er fast eine Gruppe Motorradfahrer gerammt hat

Innsbruck - Auf drei Rädern ist ein betrunkener Tiroler am Dienstag auf der Brandenbergerstraße (L4) in Richtung Kramsach (Bezirk Kufstein) unterwegs gewesen und hat beinahe eine Gruppe Motorradfahrer gerammt.

Der 44-Jährige hat das rechte Vorderrad verloren, nachdem er mit seinem Auto gegen einen Felsen geprallt ist. Das abgerissene Vorderrad veranlasste den Tiroler allerdings nicht zum Anhalten. Obwohl er immer wieder auf die Gegenfahrbahn kam und mehrmals die Leitplanke streifte, setzte er seine Fahrt fort. Erst als er beinahe eine Gruppe Motorradfahrer rammte, hielt er an.

Die Motorradfahrer hinderten daraufhin den 44-Jährigen am Weiterfahren und verständigten die Polizei. Der Tiroler hatte 2,76 Promille. Ihm wurde der Führerschein abgenommen und er wurde angezeigt.(APA)

Share if you care.