Napoleons Haar um 10.800 Euro versteigert

30. Juni 2010, 09:45
9 Postings

Locke wurde ihm einen Tag nach seinem Tod im Exil auf der Insel St. Helena abgeschnitten

Wellington - Eine Locke von Napoleon ist für 19.000 neuseeländische Dollar (10.800 Euro) im Auktionshaus Art and Object in Auckland in Neuseeland versteigert worden. Das kostbare Haar soll dem französischen Kaiser einen Tag nach seinem Tod am 5. Mai 1821 im Exil auf der Insel St. Helena abgeschnitten worden sein.

Die Locke stammt aus einer Kollektion mit Napoleon-Andenken, die seit fast 150 Jahren nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen waren. Verkäufer waren die Nachfahren von Denzil Ibbetson. Der britische Offizier war auf St. Helena stationiert, wo Napoleon seine letzten Jahre in Verbannung verbrachte. Er zeichnete auch Bilder des Ex-Kaisers auf dem Totenbett. Auch diese Bilder wurden versteigert. Denzils Sohn Frederick brachte die Sammlung 1864 nach Neuseeland. Käufer war ein anonymer Bieter aus London. Insgesamt kamen bei der Auktion 140.000 neuseeländische Dollar zusammen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das kostbare Haar von Napoleon

Share if you care.