Barry Callebaut verkauft mehr Süßes

30. Juni 2010, 09:17
posten

Zürich - Der weltgrößte Schokoladen-Produzent Barry Callebaut hat Umsatz und Verkaufsmenge in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2009/10 (per Ende Mai) gesteigert. Profitiert hat der Konzern unter anderem vom überdurchschnittlichen Wachstum in Schwellenländern. Insbesondere im dritten Quartal habe das Unternehmen auch dank der Expansion in Märkten wie Osteuropa, China, Mexiko und Brasilien zulegen können, teilte Barry Callebaut am Mittwoch mit. Insgesamt legte der Umsatz in den ersten neun Monaten 2009/10 um 7,9 Prozent auf 3,9 Mrd. Franken (2,94 Mrd. Euro) zu, die Verkaufsmenge um 8,9 Prozent auf 975.044 Tonnen.

Positiv ausgewirkt hätten sich zudem die weitere Umsetzung von Outsourcing-Verträgen sowie Marktanteilsgewinne, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Eine starke Volumensteigerung erzielte der Schokoladen-Produzent bei den Gourmet- und Spezialitätenprodukten.

Das Wachstum von Barry Callebaut sei in deutlichem Kontrast zur Stagnation des globalen Schokoladenmarkts gestanden, schreibt das Unternehmen in seiner Mitteilung. Für die nächsten Monate rechnet es mit negativen Währungsrechnungseffekten. In Lokalwährungen betrug das Umsatzplus für die ersten neun Monate 11,7 Prozent. (APA/sda)

Share if you care.