Jugend forscht: Alpbach, GEN-AU und Kinderuni Wien

29. Juni 2010, 22:42
posten
  • Jugend forscht I: Vom 27. Juli bis 5. August findet die Sommerschule Alpbach 2010 zum Thema "New Space Missions for Understanding Climate Change" statt. 57 junge Wissenschafter aus Europa werden in das Tiroler Bergdorf kommen, um zukünftige Satellitenmissionen zu planen.
    www.summerschoolalpbach.at
  • Jugend forscht II: 2003 startete das Wissenschaftsministerium die GEN-AU SummerSchool. Bisher haben mehr als 500 Schüler daran teilgenommen, die Förderung beträgt jährlich rund 100.000 Euro. Auch heuer wurden wieder 100 Laborplätze angeboten. 137 Jugendliche ab 16 Jahren haben sich beworben. Die Praktikanten führen während des Sommers Weblogs auf der Website www.summerschool.at. Praktikumsplätze gibt es erst wieder für 2011.
    www.gen-au.at
  • Jugend forscht III: 427 Lehrveranstaltungen mit 25.309 Plätzen bietet heuer die Kinderuni Wien vom 12. bis 24. Juli. Rund 500 Wissenschafter der Uni Wien, der Med-Uni Wien, der TU Wien sowie der Boku demonstrieren dabei den sieben- bis zwölfjährigen Nachwuchsforschern die Vielfalt ihrer Fächer. Als erste Vortragende am 12. Juli erörtert die Wissenschaftsministerin und Rechtswissenschafterin Beatrix Karl "Alles, was Recht ist". Weitere Vortragende sind der Mathematiker Rudolf Taschner (12. Juli, "Archimedes, der größte aller Mathematiker"), der Anthropologe Horst Seidler (15. Juli, "Von Affen und Menschen"), der Physiker Jörg Schmiedmayer (14. Juli, "Wie mache ich Atome kalt") und der Ägyptologe Manfred Bietak (14. Juli, "Wer waren die Hyksos").
    www.kinderuni.at

(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30. Juni 2010)

Share if you care.