"Journale" stärkste Sender-Stütze

29. Juni 2010, 18:43
4 Postings

Treiber sprach von einem "Irrtum", dass die Journale Ö1 seinen Quotenerfolg sichern

Wien - Mittwoch ist letzter Arbeitstag Alfred Treibers (66) als O1-Chef. Im deftigen Abschiedsinterview mit dem STANDARD sprach er von einem "Irrtum", dass die Journale Ö1 seinen Quotenerfolg sichern: "Sie machen nicht den alleinigen Erfolg aus."

Mit 231.000 und 223.000 Hörern und Hörerinnen lagen 2009 "Morgen- und Mittagsjournal" weit vorne. Wochentags meistgehörte Nichtinfosendung: "Pasticcio" mit 135.000. Wochenends schaffen Matinee, Hörbilder, Klassik-Treffpunkt und help 100.000 bis 170.000. Nach 13 Uhr hat nur das "Abendjournal" mehr als 100.000. Bei ständigen Ö1-Hörern liegen Journale und Kultur aktuell laut GfK-Analyse nach Reichweite und Zuwendung vorn. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 30.6.2010)

  • Ö1-Chef Treiber.
    foto: standard/newald

    Ö1-Chef Treiber.

Share if you care.