EuroStoxx50-Discount-Zertifikate

29. Juni 2010, 16:10
posten

Verbilligter Einstieg mit unterschiedlichen Riskoprofilen - Von Walter Kozubek

Derzeit werden mehr als 9.500 Discount-Zertifikate auf den EuroStoxx50-Index angeboten. Die Caps (=Höchstbeträge) der meisten Discount-Zertifikate befinden sich innerhalb einer Bandbreite von 1.000 bis 6.000 Punkten. Konstruktionsbedingt eignen sich die Zertifikate mit hohen Caps für Rendite orientierte Anleger, während Investoren mit hohem Sicherheitsbedürfnis eher zu Produkten mit tieferen Caps greifen werden. Wegen der Vielzahl an Discount-Zertifikaten steht für jeden Anlegertyp ein geeignetes Produkt zur Verfügung. Beim EuroStoxx50-Indexstand von etwa 2.800 Punkten werden bei einem geplanten Veranlagungshorizont von maximal 18 Monaten Zertifikate mit Caps zwischen 2.000 und 3.500 Punkten die Bedürfnisse der meisten Anleger abdecken.

Konservativ mit tiefem Cap

Wer auch bei einem deutlichen Kursrückgang des EuroStoxx50-Index zu positiver Rendite gelangen möchte, könnte beispielsweise das UBS-Discount-Zertifikat mit dem Cap bei 2.000 Punkten, Bewertungstag 23.12.11 für eine Veranlagung in Erwägung ziehen. Beim Indexstand von 2.645 Punkten wurde das Zertifikat mit ISIN: DE000UB535U7, BV 0,01, mit 18,01- 18,02 Euro gehandelt. Wenn der Index am Bewertungstag auf oder oberhalb des Caps von 2.000 Punkten notiert, dann wird das Zertifikat mit dem Maximalbetrag in Höhe von 20 Euro zurückbezahlt. Der Ertrag in Höhe von 10,99 Prozent kommt somit auch dann zu Stande, wenn der Index in den kommenden eineinhalb Jahren nicht 25 Prozent seines Wertes verliert.

Renditeorientiert mit hohem Cap

Wer hingegen von weiteren Kurssteigerungen des EuroStoxx50-Index ausgeht, könnte zur Umsetzung dieser Markterwartung auf ein Produkt wie das HSBC-Discount-Zertifikat mit Cap bei 3.300 Punkten und dem Bewertungstag 16.12.11 greifen. Beim Indexstand von 2.645 Punkten konnte das Zertifikat mit BV 0,01, ISIN: DE000TB6EJC1 mit 24,63 - 24,65 Euro gehandelt werden. Die maximal in Aussicht stehende Rendite beträgt ab einem Indexstand von 3.300 Punkten oder darüber 33,87 Prozent. Im Gegensatz zum „konservativen" Zertifikat, das ja oberhalb eines Indexstandes von 2.000 Punkten Gewinn erwirtschaften wird, müsste der Inhaber dieses Zertifikates bei einem finalen Indexstand von 2.000 Punkten einen Verlust von 18,86 Prozent in Kauf nehmen, da das Zertifikat in diesem Fall mit 20 Euro getilgt wird. Notiert der Index am Ende auf dem gleichen Niveau wie derzeit, dann wird dieses Zertifikat für eine Seitwärtsrendite in Höhe von knapp acht Prozent sorgen.

ZertifikateReport-Fazit: Wer sich für eine Veranlagung in Discount-Zertifikate auf den EuroStoxx50-Index interessiert, kann wegen des riesigen Angebots das Risiko bzw. die Chance des Investments ziemlich fein, gemäß der individuellen Risikobereitschaft, kalibrieren. Sofern der Kurs des Basiswertes nicht all zu stark ansteigt wird das Veranlagungsergebnis in Discount-Zertifikaten besser als mit einer direkten Investition in den Basiswert ausfallen - außer der Index geht auf Null.

 

Share if you care.