Einmaleins der Küchenkräuter

Welche Kräuter in der Küche nicht fehlen dürfen und welche Gerichte man am besten womit würzt erklärt Inge Daberer, passionierte Köchin und Veranstalterin von Kräuterkochkursen im Biohotel Daberer. Im Gespräch mit derStandard.at stellt sie den hauseigenen Kräutergarten vor und gibt praktische Tipps zum Kochen mit Kräutern.

Bild 1 von 19
foto: derstandard.at/schersch

Petersilie

In Europa gehört die Petersilie zu den verbreitetsten Küchenkräutern überhaupt. Sie wird gerne für Eier-, Fisch-, Fleisch-, Geflügel-, Kartoffel- und Reisgerichte, Salate oder Suppen verwendet. Die Blätter werden als Gewürzkraut meist roh oder nur kurz erhitzt verwendet, da sie sonst das typische Aroma verlieren. "Mit den Klassikern Petersilie und Kerbel kann man eigentlich nichts falsch machen", erklärt Inge Daberer.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.