Volksanwaltschaft: Kostelka übernimmt Vorsitz

29. Juni 2010, 13:45
4 Postings

Neuer Vorsitzender setzt Schwerpunkt im internationalen Bereich

Einen Schwerpunkt im internationalen Bereich setzt Volksanwalt Peter Kostelka (SPÖ), der routinemäßig mit 1. Juli den Vorsitz von Volksanwältin Terezija Stoisits (Grüne) übernimmt. Stoisits hinterlässt nach ihrem Vorsitzjahr eine neue Homepage der Volksanwälte.

Auf www.volksanwaltschaft.gv.at werde es künftig "noch kompaktere und übersichtlichere Informationen" geben, erklärte sie. Ihr war es als Vorsitzende ein besonderes Anliegen, die Öffentlichkeit noch umfassender über die Arbeit der Volksanwaltschaft zu informieren.

UN-Übereinkommen gegen Folter

Unter Kostelka wird sich die Volksanwaltschaft "in den kommenden zwölf Monaten verstärkt im Kontext der OPCAT-Umsetzung engagieren", also des Fakultativprotokolls zum UN-Übereinkommen gegen Folter." Außerdem soll unter seinem Vorsitz in die Arbeit im ICC - das die Anliegen der nationalen Menschenrechtsinstitutionen im UN-Menschenrechtsrat vertritt - investiert werden. (APA)

Share if you care.