Nichts dagegen

    29. Juni 2010, 12:45
    35 Postings

    Vielleicht ein neuer Schmäh im Gasthaus

    Ein überraschender Kommentar der Kellnerin, als ich unlängst in einem verrauchten Gasthaus im 9. Wiener Gemeindebezirk ein Bier bestellte: "Da hob i nix dagegen". Auf mein verdattertes "Wie bitte?" hin wiederholte sie freundlich "Da hob i nix dagegen" und brachte mir dann das Verlangte ohne weitere Umschweife. Verblüffend erschien mir dieser Kommentar deswegen, weil nach meiner Schätzung Kellnerinnen und Kellner wahrscheinlich in 999 von tausend Fällen nichts dagegen haben, wenn ein Gast ein Bier bei ihnen bestellt, sodass das Nichts-Dagegen-Haben eigentlich keiner gesonderten Erwähnung bedarf.

    Aber wer weiß, möglicherweise handelt es sich um einen heißen neuen Kellnerinnen-Schmäh, der da im 9. Bezirk aus der Taufe gehoben wurde und schon außerhalb desselben die Runde macht. Wann immer Ihnen künftig jemand mitteilen sollte, dass er gegen Ihre Bestellung nichts einzuwenden hat: Sie wissen jetzt, woher das kommt.

    Von Christoph Winder
    Winders Wörterbuch zur Gegenwart ist ein Work in Progress.
    Zweckdienliche Hinweise auf bemerkens- und erörternswerte Wörter sind erbeten an christoph.winder@derStandard.at

    Share if you care.