Chicken with black beans

Ein Gericht aus Liberia mit nur wenigen Zutaten und einem köstlichen Ergebnis

Bild 1 von 11»
foto: derstandard.at/ped

Zutaten für zwei Personen:

60 g schwarze Bohnen
4 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 Hühnerbrustfilets
1/2 rote Chilischote
1 Paprikaschote
1 TL Abrieb einer unbehandelten Orange
100 ml Rotwein
250 ml Hühnerbrühe
1 TL Zucker

Salz, Mehl zum Wenden, 2 EL Pflanzenöl

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 76
1 2 3

immer wieder lustig mit anzusehen, wie aus einem rezept eine fundi diskussion wird. zuerst nachkochen, dann urteilen.

hier gehts um alltagsrezepte.. eine hilfe für die/den suchende/n hausfrau/mann

ausschauen tuts ja als ob es schon mal gegessen wurde....

Ah. Also so wie "Pizza"? Naja. Oder Klachelsuppe?

PS Schwarz erbrechen deutet übrigens AFAIK auf Magenblutungen hin -> Falls das ernst gemeint war, ab zum Arzt.

wie die meisen gerichte aus diesen regionen (zumindest für unsere augen).

naja,

und wie sieht ehrlicherweise ein Gulasch aus, streng genommen?, oder Ritschert?, oder Beuschl?, oder ein Risotto nero?... :-))))))))

Wusst ich's

doch :-D

Is ja alles recht & schön ...

Realitycheck Liberia (Mein derzeitiger Wohn- und Arbeitsort): Country chicken got no breast -oh! You call that pepper? Red Wine muahhahhaha. You must deepfry everything in AGO Oil, stupid. Where´s the rice.

red wine in der liberianischen küche??

ein guter witz!
no rice??
ah sayh, mah man, dah lazyh white man sohh!
me, ah like mah pepper soup and fou fou!
I dont drink no red wine, me i only drink Club Beer and watch the invincible eleven play tebelleh!

Poulet bicyclette

nennt man das in der benachbarten Elfenbeinküste. Zach beginnt das nicht einmal zu beschreiben, dafür hat das mehr Geschmack. Gehe davon aus, dass das Rezept an europäische Geschmäcker angepasst wurde.

Chicken George

Ist doch schön, dass es eine so lebhafte Diskussion gibt. Grossteil davon geht leider ein bisserl am Thema vorbei. Ist doch Blunzn welches Teil vom Huhn man nimmt. Der Rotwein sicher eine nachträgliche Verfeinerung, geht sicher auch ohne.

Und was ist dann genau das Thema?

Essen, trinken, b+msen, Gänsefeder, essen, trinken, b+....

Passt. Dann sind wir eh genau auf einer Linie...

Also ich gehe mal davon aus, dass in Liberia nicht Hühnerbrust sondern diverse gehackte Hühnerteile verwendet werden. Und vor allem wohl kaum Rotwein verwendet wird, sofern man such nicht in einem Haushalt der liberianischen "Elite" befindet.

--> das Kochbuch ist wohl eher zum kübeln.

geh, dann nimmt man halt

ein freilandhenderl aus österreich, kocht sich gleich die suppe selbst, nimmt nicht nur die brust, ich probier das aus.

hühnerfonds musst sowieso selbst machen

Schalotten … Zwiebel …

Das wär so als wennst zum VW-Käfer Golf sagts!

Apropos Hühnerbrust:
Wirklich gut wird das Rezept NUR mit den ORIGINAL-REIMPORTIERTEN ursprünglich aus der EU stammenden Hühnerteilen die von der EU nach Afrika tiefgefroren geschickt werden, dort mehrere Male dem PROZESS des AUFTAUENS-EINFRIERENS unterzogen werden und so veredelt den dortigen lokalen Hühnermarkt mit absolut Geiz=Geil-Clever-Budget-Dumpingpreis ruiniert. Nur diese, geschmacklich einzigartigen möglicherweise gesundheitsbedenklichen Hühnerteile verleihen der Speise die Einmaligkeit, so dass sie dem Verspeisenden noch lange in Erinnerung bleiben!

EU Hühner sind viel zu teuer.


Ohne Zoll aber mit Verschiffung kriegen sie chinesische Hühnerbrust ohne Bein für unter 1$ das Kilo!
Das ewige auftauen und wieder einfrieren ist übrigens tatsächlich üblich in vielen westafrikanischen Staaten.

vor allerdings schon einigen jährchen

sah ich auf den dortigen märkten neben lebendgeflügel v.a. die "reste", die bei uns nicht verzehrt werden. hab mich auch tatsächlich blamiert und gefragt, was sie mit den vielen hühnerfüßen denn täten.

einfrieren find ich ja bei oft nur einer eislieferung am tag, die gerade ein paar stunden hält, recht herb.

sieht nach cajun cuisine aus

Schalotten.....

........heißen in Österreich immer noch Zwiebel !!!!

in Ö kann man zu einem Trot*l aber auch De*p sagen.

Aaaah, ein Auskenner in der Küche!

nix unterschied verstehn, wolffi?

Posting 1 bis 25 von 76
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.