VIG-HV segnet Konzernumbau und Dividende ab

Der Versicherungsbetrieb der Wiener Städtischen Versicherung soll auf die VERSA-Beteiligungs AG übertragen werden

Wien - Die Aktionäre der Vienna Insurance Group Wiener Städtische Versicherung AG haben heute, Dienstag, erwartungsgemäß in der Hauptversammlung die neue Konzernstruktur genehmigt und auch die vorgeschlagene Dividende von 0,90 Euro je Aktie abgesegnet. Das teilte die VIG Dienstagnachmittag in einer Aussendung mit. Alle Beschlüsse wurden von den Aktionären mit deutlicher Mehrheit gefasst. Dividendenzahltag und Ex-Tag ist der 5. Juli 2010.

Konkret wurde die Abspaltung des gesamten Versicherungsbetriebs in eine 100-prozentige Tochtergesellschaft, die "Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group" heißen wird, beschlossen. In dieser größten Einzelgesellschaft wird das operative Versicherungsgeschäft betrieben.

Die börsennotierte Konzernholding wird den Namen "VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe" tragen und wesentliche Steuerungsaufgaben länderübergreifend ausüben.

Alle Vorbereitungen für die Umsetzung der Beschlüsse seien vom Management bereits getroffen worden, wodurch ein nahtloser Übergang sichergestellt sei. Damit erhalte die Vienna Insurance Group eine "moderne, den Anforderungen eines internationalen Konzerns angepasste, zukunftsorientierte Managementstruktur", heißt es in der Mitteilung. (APA)

Share if you care