UNO-Sommerlager im Gazastreifen überfallen

28. Juni 2010, 14:40
118 Postings

Angreifer brannten Zelte nieder und fesselten Wachpersonal - keine Hamas-Stellungnahme

Gaza - Im Gazastreifen ist nach Angaben der Vereinten Nationen ein UNO-Sommerlager für Kinder überfallen und verwüstet worden. Etwa 25 maskierte Angreifer seien Montag früh in das Lager An-Nusseriat eingedrungen und hätten das Wachpersonal gefesselt sowie mehrere Zelte niedergebrannt, teilte UNO-Sprecher Adnan Abu Hasna mit.

Erst am 23. Mai hatte es einen ähnlichen Zwischenfall gegeben. Damals hatten die Täter einen Drohbrief hinterlassen, in dem sie mit der Ermordung von UNO-Mitarbeitern drohten, sollten die Vereinten Nationen nicht auf ihr Programm für die rund 250.000 Kinder und Jugendlichen im Gazastreifen verzichten. Das UNO-Programm konkurriert mit Angeboten der im Gazastreifen regierenden radikalislamischen Hamas, die Sommerlager für rund 100.000 Kinder organisiert.

Die ím Gazastreifen regierende Hamas-Bewegung war zu keiner Stellungnahme bereit. Die Abteilung für die Rechte palästinensischer Flüchtlinge, die von der Hamas geleitet wird, hatte früher dem UNO-Hilfswerk für die palästinensischen Flüchtlinge (UNRWA) vorgeworfen, "mit kulturellen Mitteln in die Seelen palästinensischer Kinder einzudringen". Ziel sei es, "ihren Glauben zu zerstören und zu erschüttern, mit Hilfe von Ideen wie Vergebung, Koexistenz und dem Vergessen der Vergangenheit". (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    UNRWA-Mitarbeiter begutachten die Schäden

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Feuer zerstörte mehrere Unterkünfte

Share if you care.