Mehr als eine Million Besucher am zweiten Tag

27. Juni 2010, 00:03
48 Postings

Keine gröberen Zwischenfälle beim Donauinselfest

Wien - Der zweite Tag des 27. Donauinselfestes hat mehr als eine Million Menschen angelockt. Bis in die späten Abendstunden habe der starke Zustrom angehalten, teilten die Organisatoren mit. Es gab keinerlei gröberen Zwischenfälle, die Polizeieinsätze hätten dem üblichen Ausmaß einer Großveranstaltung entsprochen, hieß es. Mit mehr als 30.000 Zuschauern war der Auftritt von Amy MacDonald wohl der Publikumsmagnet des Abends.

Dank der Wettervorhersage, die erneut Sonnenschein und sommerliche Temperaturen prophezeit, dürfte der Andrang auch morgen gewaltig sein. Ein Highlight des Abschlusstages ist mit Sicherheit der Gig des US-Folkers Adam Green, der ab 22.25 Uhr auf der FM4-Bühne sein Bestes geben wird. Zuvor geben sich dort noch das charmant frankophile Duo Stereo Total und die The Incredible Staggers, die dem Garagensound der 60er Jahre frönen, die Ehre.

Mit heimischer Kost versorgen werden das Publikum u.a. Die Seer und Rainhard Fendrich auf der Radio Wien Bühne sowie Das Nockalm Quintett und die Edlsser auf der Schlagerbühne. Die Spaßpunker 3 Feet Smaller und Donots warten auf der ATV-Stage, während am Ö3-Gelände Alf Poier und Culcha Candela ihren Auftritt absolvieren werden. Kabarettfreunden wird etwa Klaus Eckel und Dolores Schmidinger auf der Ö1-Insel geboten.  (APA)

Share if you care.