Barbesitzer soll Schläger auf Restaurantkritiker gehetzt haben

26. Juni 2010, 09:43
24 Postings

Anklage wegen Körperverletzung

Albany/USA - Ein Barbesitzer steht in den USA vor Gericht, weil er einem Journalisten einer unliebsamen Zeitung einen Schlägertrupp auf den Hals gehetzt haben soll. Der 41-jährige Angeklagte muss sich deshalb seit Freitag in Albany im US-Staat New York wegen Körperverletzung verantworten. Die "Albany Times Union" hatte wiederholt über die bewegte Vergangenheit des Restaurators berichtet, bevor 2008 der Restaurantkritiker des Blattes von zwei Männern zusammengeschlagen wurde.

Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe und kam gegen eine Kaution von 5.000 Dollar (4.067 Euro) auf freien Fuß. Im Laufe des Verfahrens muss geklärt werden, ob der 41-Jährige sich dafür rächen wollte, dass die Zeitung über seine engen Beziehungen zur Stadtverwaltung berichtete hatte. So sollen Polizisten in einem seiner Restaurants regelmäßig kostenlos gegessen haben. Das Blatt schrieb über angebliche Steuerschulden in Höhe von 191.000 Dollar (155.360 Euro) und den Verlust der Schankerlaubnis für Alkohol, weil mehr als 200 Mal Minderjährige beim Trinken in einem seiner Lokale erwischt worden seien. Außerdem soll der 41-Jährige ein notorischer Falschparker sein. (APA/apn)

Share if you care.