Außenhandel zieht an

25. Juni 2010, 10:59
1 Posting

Österreichs Außenhandel gewinnt wieder an Fahrt, die Ausfuhren stiegen im ersten Quartal um 3,9 Prozent

Wien - Wie die Statistik Austria am Freitag mitteilte, stiegen die Ausfuhren im ersten Quartal 2010 gegenüber dem Vorjahresquartal um 3,9 Prozent auf 23,81 Mrd. Euro. Die Einfuhren verzeichneten ein Plus von 3,8 Prozent auf 24,89 Mrd. Euro. Die stärkste Dynamik wies der Monat März 2010 auf, in dem die Ausfuhren um 9,6 Prozent und die Einfuhren um 9,9 Prozent gestiegen sind.

Der Gesamtwert der Ausfuhren von Waren im Zeitraum Jänner bis Dezember 2009 lag nach endgültigen Ergebnissen der Statistik Austria bei 93,74 Mrd. Euro und damit um 20,2 Prozent unter dem Vorjahreswert, die Einfuhren von Waren verzeichneten einen Rückgang von 18,4 Prozent auf 97,57 Mrd. Euro. Das Passivum der Handelsbilanz lag somit bei 3,83 Mrd. Euro. In ihren vorläufigen Zahlen war die Statistik Austria im März von einem Exportminus von 19,9 Prozent und einem Importminus von 18,2 Prozent ausgegangen.

Die wichtigsten Handelspartner Österreichs sind Deutschland, Italien und die Schweiz, gefolgt von der Tschechischen Republik und Frankreich. Die bedeutendste Produktgruppe war auch 2009 "Maschinen und Fahrzeuge". (APA)

Share if you care.