Strabag erhält Kläranlagen-Auftrag in Syrien

24. Juni 2010, 11:23
posten

Wien/Damaskus - Der österreichische Strabag-Baukonzern hat in Syrien einen Auftrag zur Errichtung einer Kläranlage in der 200.000-Einwohner-Stadt Al Raqua (ar-Raqqa) erhalten. Strabag hat mit 50,6 Prozent die Federführung an einem Konsortium mit der türkischen Celtikcioglu. Der Gesamtauftragswert beläuft sich auf 35 Mio. Euro.

Die Gesamtbauzeit der für 333.000 Einwohner ausgelegten Kläranlage beträgt 2,5 Jahre. Außerdem umfasst der Auftrag einen anschließenden einjährigen Betrieb und eine einjährige technische Unterstützung. Strabag ist auch für die Planung der Anlage sowie die Lieferung und Montage der elektro-mechanischen Ausrüstung zuständig. Al Raqua ist eine rasch wachsende Stadt im nördlichen Syrien. 1945 zählte die Stadt 4.500 Bewohner, 1968 bereits rund 20.000. Für 2010 wird die Einwohnerzahl auf etwas mehr als 200.000 geschätzt. (APA)

Share if you care.