Swasiland: König Mswati bezeichnet Demokratie als "unpassend"

20. April 2003, 17:03
3 Postings

"Gott hat uns einen eigenen Weg gegeben"

Engabezweni - Der einzige absolutistische Monarch Afrikas, Swasilands König Mswati, hat die Demokratie als unpassend für sein Volk bezeichnet.

"Nur weil die ganze Welt Demokratie predigt, müssen wir ihr nicht folgen", sagte der 35-Jährige am späten Samstagabend während einer Osterzeremonie nahe der Hauptstadt Mbabane. "Die Demokratie ist nicht gut für uns, denn Gott hat uns einen eigenen Weg gegeben, um die Dinge zu erledigen." Ronnie Ngidi vom verbotenen Jugendkongress sagte der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag, der König falle auf die Vorstellung des Gottesgnadentums zurück, um seine Herrschaft zu rechtfertigen.

Swasiland hat eine Million Einwohner und ist etwa so groß wie Thüringen. Mswatis Vater hatte 1973 die Verfassung in dem ehemaligen britischen Protektorat außer Kraft gesetzt und jede politische Betätigung verboten. (Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    König Mswati

Share if you care.