Archäologiefunde aus der Jungsteinzeit

20. April 2003, 13:53
posten

Stadtmuseum Pinkafeld eröffnet Archäologieraum

Eisenstadt - Neue Funde aus der Jungsteinzeit können ab Freitag (25. April) im neugestalteten Archäologieraum des Stadtmuseum in Pinkafeld unter dem Motto "Eisenindustrie vor 2.000 Jahren" besichtigt werden. Gefunden wurden die "historischen Erbstücke" im Zuge einer archäologischen Grabung am Lamplfeld in Pinkafeld im Sommer des Vorjahres, wo sich laut der Archäologin und Grabungsleiterin Christine Zingerle vor rund 2.000 Jahren eine große Eisenverhüttungsanlage der Kelten befunden haben soll.

Unter den Ausgrabungen befinden sich Reste von Schmelzöfen und Schlackresten, das Fundament einer Hütte aus der Jungsteinzeit sowie Tonscherben. Das älteste "fossile Überbleibsel" konnte als ein mehr als sechstausend Jahre alter Tonlöffel identifiziert werden. Im Rahmen der Ausstellung im Stadtmuseum ist auch eine neue Vitrine mit Fossilien aus einer Privatsammlung zu sehen. (APA)

Das Stadtmuseum in Pinkafeld kann im Mai und Juni nach Voranmeldung bei der Stadtgemeinde unter 03357/42351/21 besichtigt werden.
Share if you care.