Fürst Albert hat sich verlobt - Hochzeit im nächsten Sommer

23. Juni 2010, 13:33
78 Postings

Seit zehn Jahren ist der 52-Jährige mit der Schwimmerin Charlene Wittstock zusammen

Paris - Fürst Albert von Monaco hat sich mit der Südafrikanerin Charlene Wittstock verlobt. Den Gang vor den Traualtar will das Paar aber nicht überstürzen. "Die Hochzeit soll nächsten Sommer stattfinden", erklärte Fürst Albert  in einem Exklusivinterview der Tageszeitung "Nice-Matin". Einen konkreten Termin weiß er allerdings noch nicht.

Die 32-jährige Schwimmerin und der 52-jährige Fürst sind seit zehn Jahren ein Paar. Ein Hinweis auf baldige eine Verlobung war bereits die Teilnahme Charlenes an den Hochzeitsfeierlichkeiten der schwedischen Thronfolgerin Victoria am vergangenen Wochenende in Stockholm. Wittstock trat an der Seite Alberts auf, was ungewöhnlich war, denn normalerweise sind Paare bei einem solchen Auftritt zumindest verlobt. So hat Wittstock den Fürsten zwar seit Jahren bei offiziellen Anlässen wie dem Rosenball und der Rot-Kreuz-Gala begleitet, den monegassischen Nationalfeiertag im November hat Fürst Albert II. bislang aber immer allein bestritten.

Sportler-Pärchen

Das Paar verbindet eine große  Begeisterung für den Sport. Während Charlene bei der Weltmeisterschaft 2002 drei Goldmedaillen für Südafrika holte, nahm auch der Fürst fünfmal an Olympischen Spielen teil. Zuletzt 2002 in Salt Lake City im Bob.

Sehnsucht nach der Rückkehr von Glamour

Die Sehnsucht in Monaco nach der Rückkehr von Glamour und Prominenz ist groß. Seit Albert nach dem Tod seines charismatischen Vaters Rainier II. vor drei Jahren den Thron übernahm, gibt es am Hof statt öffentlichem Glamour eher auf private Zurückgezogenheit. Von Charlene Wittstock erwarten viele, dass sie wie Grace Kelly dem Fürstentum eine noble Aura, verleihen soll, die man dann geschäftsträchtig verwerten kann. Vermutlich ist Fürst Alberts aber genau daran, am allerwenigsten interessiert, denn der kamerascheue Prinz sieht sein wichtigstes Anliegen für Monaco, den kleinen Staat zum Vorbild im Umweltschutz zu  machen und vom Makel der Steuerfluchtoase zu befreien.

Alberts bisherige Kinder sind nicht thronberechtigt

Für den Staat Monaco spielt die Hochzeit keine Rolle mehr. Die Erbfolge der Grimaldi-Dynastie ist geregelt. Das Bestehen des Staates ist gesichert, auch ohne thronberechtigte Kinder von Albert. Nach einer Verfassungsänderung vor einigen Jahren, könnte auch ein Sohn von Alberts Schwestern den Thron besteigen. Die Änderung war nötig, denn ein Monaco ohne Thronfolger würde an Frankreich zurückfallen. Und das hätte passieren können, obwohl Albert bereits zwei uneheliche Kinder hat. Diese gelten allerdings nicht als thronberechtigt. Gemäß monegassischer Verfassung haben nur eheliche Kinder ein Anrecht auf das katholische Fürstentum. Fürst Albert hat 2006 die Vaterschaft für die 14-jährige Amerikanerin Jazmin Grace Rotolo anerkannt. Ein Jahr zuvor hat er sich zu seinem Sohn Alexandre bekannt, den er mit der Nicole Coste aus Togo hat.(APA,red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fürst Albert hat sich mit Dauerfreundin Charlene Wittstock verlobt. Die Hochzeit soll kommenden Sommer stattfinden

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In so trauter Zweisamkeit wie bei den Olympischen Spielen 2008 zeigte sich das Paar in der Öffentlichkeit selten

Share if you care.