"Viel erklären kann man nicht"

22. Juni 2010, 18:22
21 Postings

Carlos Alberto Parreira (Südafrika-Teamchef): "Wir hatten viele Chancen. Ich bin sehr stolz auf die Spieler, sie haben nie aufgegeben und bis zum Schluss um den Aufstieg gekämpft."

Djibril Cisse (Frankreich-Stürmer): "Enttäuschend, enttäuschend. Wir haben eigentlich gut begonnen und hatten gute Chancen. Wir hätten ein Tor schießen können, dann haben wir eines bekommen. Wir haben die Möglichkeiten nicht genützt, und es war vorbei. Das die WM für uns so zu Ende geht, ist eine Schande."

Raymond Domenech (Frankreich-Teamchef): "Viel erklären kann man nicht. Wir sind traurig und enttäuscht. Ich habe gesehen, dass die Spieler solidarisch ins Match gegangen sind, aber es ist eben nichts gelaufen. Im Moment kann ich zu meiner Amtszeit keine Bilanz ziehen. Ich bin traurig, die Mannschaft hat Riesenpotenzial, ich wünsche ihr viel Erfolg. Ich habe diese Mannschaft geliebt. Sie kann alles erreichen."

Oscar Tabarez (Trainer Uruguay): "Es war ein hartes Spiel, aber wir waren in der ersten Hälfte besser. Ich habe keine Ahnung, wie weit wir es schaffen können. Wir haben gezeigt, dass es schwer ist, gegen uns zu spielen, und wenn man sich unsere Leistungen bei den letzten Weltmeisterschaften anschaut, kann man verstehen, warum ich damit extrem zufrieden bin. Das sind ganz starke Gefühle. In der Altstadt von Montevideo gibt es Riesenfeiern und Autokorsos."

Luis Suarez (Torschütze Uruguay): "Ich bin sehr glücklich über mein erstes WM-Tor, aber wichtiger ist der Erfolg der Mannschaft."

Diego Forlan (Stürmer Uruguay): "Wir wussten, dass wir den Mexikanern mit unseren Kontern wehtun können."

Javier Aguirre (Trainer Mexiko): "Wir sind weiter, jetzt müssen wir uns aufrichten. Mal sehen, was wir noch schaffen können."

Rafael Marquez (Abwehrspieler Mexiko): "Wir haben alles versucht, ich glaube, wir sind ziemlich zufrieden mit dem Resultat, wir müssen uns aber verbessern, um im Achtelfinale eine Chance zu haben. Wir müssen das weitermachen, was wir schon gegen Frankreich gespielt haben. Wir müssen den Ball besser kontrollieren, besser in den eigenen Reihen halten."

Share if you care.