US-Börsen mit deutlichen Verlusten

22. Juni 2010, 23:34
posten

Enttäuschende Immobiliennachrichten drücken auf die Kurse an der Wall Street - Apple mit starken Zahlen

New York - Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag mit deutlich schwächeren Kursen geschlossen. Vor allem im Späthandel wurden die Kursrückgänge an der Wall Street massiv ausweitet. Der Dow Jones Industrial Index gab 148,89 Punkte oder 1,43 Prozent auf 10.293,52 Einheiten nach. Der S&P-500 Index verlor 17,89 Punkte (minus 1,61 Prozent) auf 1.095,31 Zähler. Der Nasdaq Composite Index reduzierte sich um 27,29 Einheiten oder 1,19 Prozent auf 2.261,80 Zähler.

Negativ werteten Marktteilnehmer vor allem die publizierten und enttäuschenden US-Immobiliennachrichten. In den USA sind im Mai überraschend weniger bestehende Eigenheime verkauft worden. Aufs Jahr hochgerechnet sank ihre Zahl um 2,2 Prozent auf 5,66 Millionen. Analysten hatten mit einem Anstieg auf 6,12 Millionen Eigenheime gerechnet. Das habe den Marktteilnehmern einmal mehr vor Augen geführt, dass sich die Wirtschaft in einem fragilen Zustand befinde, hieß es.

Im Technologiebereich gab es hingegen von Apple eine positive Nachricht. Apple hat binnen 80 Tagen drei Millionen iPads verkauft. "Die Menschen lieben das iPad, weil es Teil ihres täglichen Lebens wird", jubilierte Apple-Chef Steve Jobs. Er rechnet mit einem weiteren Schub, wenn im Juli der Verkauf in neun weiteren Ländern startet. Die Apple-Aktie verteuerte sich um 1,14 Prozent auf 273,43 Dollar.

Die größten Kursrückgänge verbuchten im Dow Jones Alcoa (minus 3,67 Prozent), Caterbillar (minus 2,97 Prozent) und Home Depot (minus 2,61 Prozent). Marginal zulegen konnten hingegen im weltbekanntesten Börsenindex lediglich die zwei Pharmatitel Merck (plus 0,05 Prozent) und Johnson&Johnson (plus 0,03 Prozent).

Ein US-Gericht hat den von US-Präsident Barack Obama verhängten Öl-Bohrstopp im Golf von Mexiko aufgehoben. Das Weiße Haus kündigte Berufung gegen das Urteil an und belastete damit Aktien der Ölfeldausrüster. Halliburton-Titel rutschten um 3,92 Prozent auf 25,99 Dollar ab. Baker Hughes gingen massiv um 4,40 Prozent auf 42,15 Dollar zurück.

Die Aktien von Walgreen sackten um 6,54 Prozent auf 28,17 Dollar ab, nachdem die größte Drogeriemarktkette der USA enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt hatte. (AP)

Share if you care.