Pfizer zieht Leukämie-Medikament vom US-Markt zurück

22. Juni 2010, 10:39
54 Postings

Studie ergab erhöhte Sterblichkeitsrate

Washington - Der Pharmakonzern Pfizer zieht ein Leukämie-Medikament vom US-Markt zurück, nachdem eine neue Studie Hinweise auf eine erhöhte Sterblichkeitsrate nach der Einnahme des Mittels ergeben hatte. Das Medikament Mylotarg war in den USA seit 2000 für ältere Patienten mit Knochenmarkkrebs zugelassen.

Die 2004 begonnene Studie sollte belegen, dass die Einnahme von Mylotarg in Verbindung mit einer Chemotherapie lebensverlängernd wirkt. Stattdessen starben aber mehr Patienten. "Wir sind enttäuscht, dass die Studie den klinischen Nutzen von Mylotarg nicht bestätigt hat", sagte Mace Rothenberg, Vizepräsident der Krebssparte von Pfizer. Das Unternehmen hatte das Medikament 2009 mit der Übernahme seines Konkurrenten Wyeth erhalten. (APA)

Share if you care.