Spanier zeigen der WM ihr "Tiqui-Taca"

21. Juni 2010, 22:21
301 Postings

Europameister überzeugt bei 2:0-Sieg über Honduras durch schnelles Kurzpassspiel und wahrt Chance auf Achtelfinale

Johannesburg - Die Fülle von Chancen, die die Spanier gestern im Duell mit Außenseiter Honduras vergaben, geht quasi auf keine Kuhhaut. Und es gab eine Figur in den trickreichen Reihen des Europameisters, um die sich nahezu alles drehte im Ellis Park zu Johannesburg: David Villa. Der 28-jährige Asturier, bei der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz Torschützenkönig, kürzlich um 40 Millionen Euro von Valencia zum FC Barcelona gewechselt, begann sein Wirken mit einem Stangenschuss nach wenigen Minuten. Die Spanier, die zum Auftakt gegen die Schweiz sensationell mit 0:1 verloren, setzten die schwer überforderten Mittelamerikaner vom Anfang bis zum Ende unter Druck, und es ist verwunderlich, dass diese Partie nur 2:0 ausging. Teamchef Vicente del Bosque bot diesmal auch Liverpool-Stürmer Ferndando Torres auf, der im Wiener EM-Finale das Siegestor gegen Deutschland erzielt hatte. Aber der 26-Jährige ist nach einer Knieoperation im April noch nicht ganz der Alte.

17. Minute: David Villa spielt zwei Honduraner aus, sprintet in der Strafraum, umkurvt dort den dritten und trifft im Fallen zum 1:0. In der Folge gab es reichlich Gelegenheit für die toll kombinierenden Spanier, Chancen zu vergeben, die meisten Gelegenheiten nützte Torres, der in der 70. Minute von Juan Mata ersetzt werden sollte. Kurz vor der Pause schlug Villa seinem Gegenspieler Emilio Izaguirre mit der Hand ins Gesicht. Der Referee sah das offenbar nicht, was ein Nachspiel in Form einer Sperre allerdings nicht ausschließt.

51. Minute: Villa trifft von der Strafraumgrenze zum 2:0, die Abfälschung des Balls durch einen Gegenspieler ist durchaus hilfreich. Zehn Minuten später legt Izaguirre Jesus Navas im Strafraum. Villa schießt knapp, aber doch daneben.

Spanien ist zurück und benötigt am Freitag wohl einen Sieg gegen Chile fürs Achtelfinale. (bez; DER STANDARD Printausgabe 22. Juni 2010)

Spanien - Honduras 2:0 (1:0). Johannesburg, Ellis Park, 45.000, SR Yuichi Nishimura (Japan).

Torfolge: 1:0 (17.) Villa

2:0 (51.) Villa

Spanien: Casillas - Ramos (77. Arbeloa), Pique, Puyol, Capdevila - Xabi Alonso, Busquets - Navas, Xavi (66. Fabregas), Villa - Torres (70. Mata)

Honduras: Valladares - Mendoza, Chavez, Figueroa, Izaguirre - Espinoza (46. Welcome), Turcios (63. Nunez), W. Palacios, Guevara, Martinez - D. Suazo (84. J. Palacios)

Gelbe Karten: Keine bzw. Izaguirre, Turcios

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die "furia Roja"griff beim 2:0 über Honduras erstmals in das Turnier ein.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nur Torjäger Torres trifft das Tor nicht.

Share if you care.