"Bitter und schade"

21. Juni 2010, 18:46
14 Postings

Trainer Marcelo Bielsa (Chile): 'Bei dem Spiel ist es mir so vorgekommen, als wären wir die ganze Zeit im Ballbesitz gewesen. Wir haben leider aber nur ein Tor geschossen. Wer auf diesem Niveau solange mit einem Mann mehr spielen kann - da hätte die Partie anders ausgehen müssen. Aber am Ende war sogar ein Unentschieden möglich. Ich denke, es war am Ende ein verdienter Sieg.'

Trainer Ottmar Hitzfeld (Schweiz): 'Es ist natürlich sehr bitter und schade, dass wir das Spiel nach großem Kampf verloren haben. Es war ein großer Nachteil, mit zehn Spielern verteidigen zu müssen gegen laufstarke und kampfstarke Chilenen. Man muss diskutieren, ob die Rote Karte berechtigt war. Mit einem Punkt wären wir natürlich sehr glücklich gewesen.'

Steve von Bergen (Abwehrspieler, Schweiz): "Wir standen tiefer als gegen Spanien, haben in den ersten 20 Minuten nicht viel für das Spiel gemacht. Dann stand der arme Nkufo alleine vorne. Wir sind sehr enttäuscht, weil es keine Rote Karte war, Valon hat nichts gemacht, und dann kriegen wir ein Abseitstor. Der Schiedsrichter war vielleicht nicht auf Topniveau. Gegen Honduras werden wir mit Wut im Bauch spielen."

Stephan Lichtsteiner (Abwehrspieler, Schweiz): "Die Enttäuschung ist sehr groß, nach einer Roten Karte, die nicht wirklich gerechtfertigt war. Dazu stand der Spieler vor dem Tor im Abseits. Ein Schiedsrichter auf diesem Level muss das sehen. Als Verteidiger durfte man den Stürmer kaum berühren, sofort wurde Foul gepfiffen. So ist es mühsam, Fußball zu spielen. Vielleicht sollten die Schiedsrichter besser auf solche Dinge achten, als auf die Socken vor dem Spiel. Am Schluss hat uns die Kraft gefehlt, den Ball laufen zu lassen. Es ist normal, wenn dann die Präzision fehlt. Für die Partie gegen Honduras ist es wichtig, dass wir offensiv besser ins Spiel kommen. Defensiv standen wir bisher sehr gut."

Mark Gonzalez (Torschütze, Chile): "Es ist fantastisch, was hier passiert. Natürlich träumt man davon. Wir haben uns sehr hart vorbereitet, ich hatte Glück, das Tor zu schießen. Was gibt es Schöneres, als zu gewinnen und das entscheidende Tor zu schießen? Wir haben jetzt drei Punkte mehr, jetzt können wir schon vom Achtelfinale träumen, es ist fast schon Realität. Die Geduld war nötig, es war schwierig, sie hatten nicht so viele Chancen wie wir, aber sie haben sehr gut verteidigt. (SID/APA)

Share if you care.