Tödliches Unfallrisiko in Kroatien am höchsten

21. Juni 2010, 11:27
82 Postings

Die wenigsten tödlichen Unfälle ereignen sich in den Niederlanden und in Schweden

Wien - Das Risiko bei einem Verkehrsunfall tödlich zu verunglücken ist in Kroatien doppelt so groß wie in Österreich. Hierzulande sind im vergangenen Jahr im Straßenverkehr 76 Menschen pro Million Einwohner ums Leben gekommen. In Kroatien waren es 150 Getötete, berichtete der VCÖ am Montag. Ähnlich gefährlich ist es in Polen (143 Tote pro Million Einwohner) oder in Griechenland (138).

Die wenigsten Unglücke ereignen sich in den Niederlanden (41 Todesopfer), Schweden (43), der Schweiz (45) oder in Deutschland (51). Im EU-Vergleich ist das Risiko bei einem Unfall zu verunglücken nur in Slowenien höher als in Österreich. Während sich in der Alpenrepublik im Vorjahr 4.455 Verkehrsunfälle mit Personenschaden pro Million Einwohner ereigneten, waren es nur in Slowenien mit 4.510 mehr. Das geringste Unfallrisiko besteht in Dänemark (757 Verkehrsunfälle pro Million Einwohner). "Im Vergleich zu Dänemark ist in Österreich das Unfallrisiko sechsmal so hoch", sagte Martin Blum vom VCÖ. (APA)

Share if you care.