Kommunisten wählen neuen Parteichef

20. Juni 2010, 21:17
posten

Pierre Laurent wirbt für Einigkeit der Linken

Paris - Frankreichs Kommunistische Partei hat am Sonntag einen neuen Vorsitzenden gewählt. Der 52-jährige Pierre Laurent, ein früherer Redakteur der Parteizeitung "L'Humanité", löst Parteichefin Marie-George Buffet ab. Laurent sprach sich vor den 600 Delegierten für eine vereinigte Linke aus und kündigte die Bildung einer Kontaktgruppe mit anderen Parteien aus dem linken Spektrum an, um sich auf die Präsidentschaftswahl 2012 vorzubereiten.

"Lasst uns gemeinsam und in aller Deutlichkeit sagen, dass Sarkozy von nun an bis 2012 keinen Boden mehr gewinnt", sagte Laurent, der mit fast 81 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt wurde. "Lasst uns keinen Millimeter denen weichen, die die Arbeiter für die Wirtschaftskrise zahlen lassen wollen", sagte der neue Parteichef.

Die Zersplitterung der französischen Linken und die Uneinigkeit selbst in der großen Sozialistischen Partei haben nach Einschätzung von Beobachtern auch dazu beigetragen, dass die Konservativen das Präsidentenamt seit 15 Jahren für sich beanspruchen können. Obwohl der politische Einfluss der Kommunisten seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs stetig abnahm, kontrolliert die Partei immer noch mehrere Dutzend Gemeinderäte in ganz Frankreich und verfügt über 13 Abgeordnete sowie 21 Senatoren. (APA)

Share if you care.