Korruptions-Staatsanwaltschaft ermittelt

20. Juni 2010, 15:55
34 Postings

VP-Chef Martinz und sein Rechtsanwalt Birnbacher im Fokus

Wien - Gegen den Villacher Steuerberater Dietrich Birnbacher und den Kärntner VP-Chef Josef Martinz ist ein Strafverfahren im Zusammenhang mit dem Verkauf der Kärntner Hypo an die BayernLB anhängig - das bestätigte der Leiter der Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien, Walter Geyer, gegenüber der Tageszeitung "Kurier". Dabei geht es um ein Honorar in Höhe von 6 Mio. Euro, das Birnbacher für ein Gutachten kassiert hat, das der damalige Landeshauptmann Jörg Haider und Martinz bei Birnbacher in Auftrag gegeben hatten.

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hatte ein Verfahren in diesem Zusammenhang bereits am 18. Februar 2009 eingestellt und das Honorar von 6 Mio. Euro als "angemessen" qualifiziert. Rolf Holub von den Grünen spricht hingegen von einem "dringenden Verdacht der Parteifinanzierung an BZÖ und VP." Martinz bestreitet das. (APA)

 

Share if you care.