Absage an Highspeed­bahn in Vietnam

20. Juni 2010, 10:33
12 Postings

Von Hanoi nach Ho-Tschi-Minh-City in sechs Stunden kommt nicht, das Parlament spricht sich gegen eine neue Bahnverbindung aus

Hanoi - Das vietnamesische Parlament hat sich nun gegen das seit langem debattierte Projekt einer Hochgeschwindigkeits-Bahnverbindung quer durch das Land ausgesprochen. "Die Nationalversammlung hat dem Vorhaben nicht zugestimmt", sagte ein Abgeordneter der Nachrichtenagentur AFP nach der Abstimmung. Eine knappe Mehrheit des zu 90 Prozent von Kommunisten dominierten Parlaments stimmten demnach gegen die milliardenteure Bahnverbindung und forderte weitere Untersuchungen zu dem Vorhaben.

Der Hochgeschwindigkeitszug sollte die Hauptstadt Hanoi mit der Wirtschaftsmetropole Ho-Tschi-Minh-Stadt im Süden des Landes verbinden. 1600 Kilometer wären mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Kilometern pro Stunde in sechs Stunden zu schaffen. Bisher braucht der Zug auf der eingleisigen Verbindung fast zwei Tage. Die neue Strecke, die 2035 hätte fertiggestellt werden sollte, wäre auf rund 56 Milliarden Dollar (45 Milliarden Euro) gekommen - das sind fast 60 Prozent der Wirtschaftsleistung im vergangenen Jahr. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wer von Hanoi nach Ho-Tschi-Minh-Stadt reist braucht mit der Bahn zwei Tage: Da ist der eine oder andere vermutlich mit dem individuellen Verkehrsmittel schneller.

Share if you care.