England-Fan stürmte die Kabine

19. Juni 2010, 11:35
8 Postings

Team und Capello beschimpft - Verletzter Beckham konnte Fan besänftigen

Kapstadt  - Ein aufgebrachter Fan ist nach dem enttäuschenden 0:0 der "Three Lions" gegen Algerien bis in die Kabine vorgedrungen und hat Englands Teamchef Fabio Capello und sein WM-Team beschimpft. Erst der verletzte Superstar David Beckham konnte den Mann besänftigen und begleitete ihn aus dem Umkleideraum. Der englische Verband (FA) bestätigte den Vorfall im Green-Point-Stadium von Kapstadt, der neue Zweifel an der Sicherheit bei der WM weckt. Die FA wollte sich am Samstag beim Weltverband (FIFA) offiziell beschweren.

Der frustrierte Fan war offenbar in einem England-Trikot dem Team direkt nach dem Schlusspfiff des zweiten Gruppenspiels in die Kabine gefolgt. Südafrikanische Medien berichteten am Samstag, die Polizei wolle auf der Suche nach dem Grund für die Sicherheitslücke nun Video-Aufzeichnungen auswerten und die Ordner befragen. 

FIFA kündigt Untersuchung an

Die FIFA hat nach dem Eindringen eines Fans in die englische Umkleidekabine im Kapstadter Green-Point-Stadium eine Überprüfung der WM-Sicherheitsvorkehrungen angekündigt. "Es ist für uns absolut inakzeptabel, dass ein Zuschauer in die Teamkabine vordringen kann. Das darf nicht passieren", sagte FIFA-Mediendirektor Nicolas Maingot am Samstag in Johannesburg. FIFA, WM-OK und südafrikanische Polizei würden den Fall untersuchen.

OK-Sprecher Jermaine Craig bedauerte den Zwischenfall. "Es hat zu keiner Zeit eine physische Bedrohung bestanden", sagte er. Die Polizei ist seit Dienstag für die Sicherheit in dem Kapstadter Stadion verantwortlich. Sie hatte nach dem Streik der privaten Wachmänner deren Aufgaben übernommen. Der Fan wurde von der Polizei aus dem Sicherheitsbereich geführt, trotz seines unerlaubten Eindringens in den Hochsicherheitsbereich aber nicht festgenommen. Die Polizei sei dabei, "die Aufnahmen der Sicherheitskameras auszuwerten", sagte Craig.  (APA/dpa)

Share if you care.