Schlumberger Stämme fast zwölf Prozent im Plus

18. Juni 2010, 16:37
posten

Oberbank Stämme Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien sind am Freitag fünf Kursgewinnern zwei -verlierer und drei unveränderte Titel gegenüber gestanden. Meistgehandelte Titel waren Oberbank Stämme mit 15.000 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Schlumberger Stämme mit plus 11,92 Prozent auf 21,50 Euro (30 Aktien), Miba Vorzüge Kat. B mit plus 3,59 Prozent auf 114,99 Euro (380 Aktien) und Bank für Tirol und Vorarlberg Vorzüge mit plus 3,08 Prozent auf 16,75 Euro (100 Aktien).

Die beiden Verlierer waren Rorento N.V. mit minus 3,98 Prozent auf 44,36 Euro (770 Aktien) und Wiener Privatbank SE mit minus 0,81 Prozent auf 11,00 Euro (668 Aktien).

Im Segment mid market verloren phion 0,94 Prozent auf 15,85 Euro (3.450 Aktien) und KTM gaben 1,04 Prozent auf 19,10 Euro ab (2.100 Stück). Hutter & Schrantz rutschten um 4,69 Prozent auf 30,50 Euro (40 Aktien). Head (0,48 Euro bei 2.925 gehandelten Aktien) und HTI (0,90 Euro bei 556 Aktien) schlossen unverändert. (APA)

Share if you care.