Mayr-Melnhof hält noch 0,08 Prozent eigene Aktien

18. Juni 2010, 14:15
posten

Nach Kapitalherabsetzung zwei Millionen Aktien eingezogen

Wien - Der börsenotierte Kartonhersteller Mayr-Melnhof hält nur noch 15.260 eigene Aktien, das sind 0,08 Prozent der ausgegebenen Aktien. Die meldepflichtige Anteilsschwelle von 5 Prozent sei dadurch unterschritten worden, teilte das Unternehmen heute, Freitag, mit.

Wie berichtet, setzte Mayr-Melnhof Kapital herab und zog 2 Millionen eigene Aktien ein. Konkret wurde das Grundkapital um 8 Mio. Euro auf 80 Mio. Euro verringert. Mit Einzug der eigenen Aktien per 17. Juni 2010 verbleibt der Gesellschaft der oben genannte Bestand von 15.260 Stück eigenen Aktien.(APA)

Share if you care.