Türken tanken am teuersten

18. Juni 2010, 10:55
15 Postings

Die Preisunterschiede beim Tanken machen in einem Europa-Vergleich mehr als einen Euro für einen Liter Superbenzin aus

Wien/Stattgart - Die Preisunterschiede beim Tanken machen in einem Europa-Vergleich mehr als 1 Euro für einen Liter Superbenzin aus. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen Autofahrer derzeit in der Türkei, wo Superbenzin 1,88 Euro je Liter kostet. Am anderen Ende der Preisskala befindet sich Russland, wo nach einer Erhebung des ACE Auto Club Europa mit 81 Cent der Liter Superbenzin am billigsten ist. Die Differenz zwischen dem europäischen Höchst- und Niedrigstpreis für einen Liter Superbenzin beträgt derzeit 1,07 Euro.

Im europäischen Schnitt kostet ein Liter Superbenzin laut ACE-Untersuchung zurzeit rund 1,25 Euro. Österreich liegt mit 1,21 Euro damit um 4 Cent unter dem Schnitt. Günstiger als im Durchschnitt kann Superbenzin derzeit unter anderem auch in Kroatien (1,17 Euro) und Slowenien (1,22 Euro) getankt werden.

Deutschland liegt mit 1,43 Euro pro Liter gegenwärtig um 18 Cent deutlich über dem durchschnittlichen Preisniveau. In der Urlaubsdestination Nummer 1 für die Österreicher, Italien, kostet Superbenzin aktuell der Erhebung zufolge 1,36 Euro, also 15 Cent je Liter mehr als in Österreich.

Für seine Auswertung hat der ACE die Kraftstoffpreise aus 38 europäischen Ländern erfasst. (APA)

Share if you care.